09.12.14 08:12 Uhr
 231
 

Klimaschutz: Deutschland international nur Mittelmaß

In den Jahren 2005 bis 2013 befand sich Deutschland noch unter den Top Ten im Klimaschutz-Index, was sich aber mit den Jahren 2014/15 geändert hat. Demnach ist Deutschland nur noch auf Rang 22, was aus der Klimakonferenz aus Lima hervorgeht.

Grund dafür soll laut der Umweltorganisation Germanwatch die Energiewende sein, bei der ein starker Anstieg von Kohleverstromung mit gleichzeitigem Ausbau der erneuerbaren Energien einhergeht. Dabei soll deren Anteil nicht in dem Maße gestiegen sein, wie noch in den Jahren zuvor.

Besserung verspricht hingegen der vergangene Woche beschlossene Klimaschutz-Aktionsplan, der sicherstellen soll, dass Deutschland seine Vorgaben, wie Senkung der CO2-Emissionen, bis 2020 um 40 Prozent im Vergleich zu 1990 und Einsparung von 22 Millionen Tonnen CO2 durch Kohle-/Gaskraftwerke auch erreicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kootebruch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Klimaschutz, international
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Stimmennachzählung in Michigan nun durch Richter gestoppt
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2014 08:30 Uhr von KaiserackerSK
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Und wie können wir das schaffen? Ja genau WIR produzieren immer weniger Strom und zwingen die Länder um uns herum mehr Atomkraftwerke zu bauen. Diese werden allerdings nicht wie in Deutschland mit denselben Sicherheitsstandards gebaut. Aber wir müssen diesen Strom kaufen. Regenerative Energien werden viel zu schnell nach vorne gepusht. Ja wir brauchen sie aber sollten wir vor dem abschalten unserer sicheren AKWs nicht erst einmal dafür sorgen dass wir uns auch danach selber versorgen können ohne Kohlekraftwerke? Also AKWs wieder einschalten und zwar nicht die alten sondern die mit den besseren Sicherheitsstandards. Ein großer Teil der daraus erzielten Gewinne der Energiekonzerne muss abgeführt werden und geht 1:1 in Forschungen für Energiespeicherung von Instituten wie dem Frauenhofer oder der Helmholzgemeinschaft. Wir behaupten Grün zu werden aber geben die Verantwortung für die Stromversorgung unseres Landes einfach nur ab. Frankreich wird neue AKWs bauen und zwar direkt an unseren Grenzen damit im Falle eines Unfalls der Dreck schön zu uns geweht wird. Und das machen sie nicht nur aus Hass gegen uns sondern weil sie von uns dazu gezwungen werden.
Kommentar ansehen
09.12.2014 08:36 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
" Ja genau WIR produzieren immer weniger Strom und zwingen die Länder um uns herum mehr Atomkraftwerke zu bauen." (KaiserackerSK)
Es wird Strom exportiert. Das Absurde: Im Stromhandel ist der Strom wegen des Überangebots von regenerativen Energien und alten Energien spottbillig, beim Verbraucher wegen des EEG nicht.
Meine schon früher aufgestellte Forderung: Die geleisteten EEG-Gebühren in Stromzwangsanleihen zugunsten des Verbrauchers umwandeln. Das führt zur Vermögensbildung bei der Normalbevölkerung und zu Zinsen nach der Negativzinsphase.

Ansonsten: Dachdämmung: ja; Mehrfachverglasung: ja; effiziente Heizungsanlage: ja; Wanddämmung: nein.

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]
Kommentar ansehen
09.12.2014 10:30 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"bis 2020 um 40 Prozent im Vergleich zu 1990 "

Und was bedeutet das für den Zeitraum 2015 - 2020?
Um wie viel Prozent muss der Verbrauch jetzt noch sinken?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scheidungskrieg: Gericht weist Geheimhaltungsantrag von Brad Pitt ab
Keira Knightleys 19 Monate alte Tochter zu Trump-Wahl: "Fuck"
USA: Stimmennachzählung in Michigan nun durch Richter gestoppt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?