08.12.14 21:43 Uhr
 267
 

Schweiz: Betrunkener überlebt Sturz aus acht Metern

Der betrunkene Mann verlor das Gleichgewicht, als er sich auf eine Mauer vor dem Frauenfelder Club Schlosskeller setzten wollte, lautet der Bericht von "Tele Top" am Montag.

Danach ging es für ihn acht Meter rückwärts in die Tiefe, wo er in der Murg (Nebenfluss) landetet. Der Mann konnte fast unversehrt von Mitarbeitern einer Security Firma geborgen werden, die das Geschehen zufällig sahen.

Der Vorfall passierte in der Nacht auf Samstag und wurde von einer Überwachungskamera aufgezeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Sturz, Betrunkener, Überleben
Quelle: 20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2014 02:21 Uhr von Slingshot
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn er draufgegangen wäre, hätte niemand was verloren. Wer sich so besaufen muss, dass er sich nicht mehr auf den Beinen halten kann, hat absolut kein Mitleid verdient.
Kommentar ansehen
09.12.2014 10:21 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor zirka 2 Jahren ist hier in Patong eine Schwede sturzbetrunken vom 7. Stock eines Hotels gefallen. Er landete auf dem Blechvordach des Hotels. Am anderen Abend, so erfuhr ich, war er wieder stockbesoffen. Vielleicht hat er seine Wiedergeburt standesgemäß gefeiert.
Kommentar ansehen
09.12.2014 11:16 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Schicksal beschützt Narren, Betrunkene und Schiffe mit dem Namen Enterprise

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?