08.12.14 21:15 Uhr
 3.376
 

NRW-Schüler dürfen sich einmalig auf Pfingstferien im Jahr 2018 freuen

Die Schulkinder in Nordrhein-Westfalen dürfen sich neben Oster-, Herbst-, Sommer und Weihnachtsferien auf eine weitere Ferienwoche freuen. Von Pfingstmontag bis Freitag führte das NRW-Schulministerium einmalig eine Woche "Pfingstferien" ein, die nur im Jahr 2018 stattfinden werden.

Die Sprecherin des Schulministeriums sagte: "Im Schuljahr 2017/18 liegen die Feiertage insgesamt so günstig, dass wir noch Ferientage zur Verfügung hatten". Zuletzt hatten Schüler im Jahr 1966 eine Woche Pfingstferien.

Für die Schuljahre bis 2024 sind keine Pfingstferien eingeplant worden, hieß es. Eine Änderung an den anderen Ferien gab es nicht. Demnach bleiben bei Oster-, Herbst-, und Weihnachtsferien zwei Wochen. Die Kultusministerkonferenz legt die Sommerferien für jedes Bundesland fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darny
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Jahr, Schüler, NRW, Ferien, Pfingsten
Quelle: derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Rekordpreis: Panini-Album von der WM 1970 in Mexiko für 12.000 Euro versteigert
Krefeld: Standesamt lehnt Mädchennamen Krefelda ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2014 08:53 Uhr von atrocity
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Öh, das ist aber eine NRW-Regelung, oder? In anderen Bundesländern gibt es jedes Jahr Pfingstferien.
Kommentar ansehen
09.12.2014 09:37 Uhr von VerSus85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Super! Leider 20 Jahre zu spät
Kommentar ansehen
09.12.2014 13:11 Uhr von asianlolihunter
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Anstatt mehr sollte man weniger Ferien geben. 2 Wochen für Sommer und eine Woche für Winter würden total reichen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Truthahn kollidiert mit Auto und durchschlägt die Windschutzscheibe
Ivanka Trump bekommt nun auch offiziellen Posten in der US-Regierung
US-Bundesrichter verlängert Stopp für Donald Trumps Einreiseverbot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?