08.12.14 19:55 Uhr
 187
 

BER: Vertragsverlängerung von Hartmut Mehdorn ungewiss

Der derzeitige Geschäftsführer des BER-Flughafens, Hartmut Mehdorn, muss sich offensichtlich Gedanken um seine berufliche Zukunft machen. Sein Vertrag beim Hauptstadtflughafen soll nach Medienangaben nicht verlängert werden.

Die Atmosphäre zwischen Mehdorn und Gesellschaftern aus Ländern und Bund ist offenbar angespannt. So trauen die Gesellschafter Mehdorn nicht zu, ein neues Terminal zu eröffnen, ohne dabei massive Mehrausgaben zu erzeugen.

Mehdorn dagegen spricht von einer Misstrauenskultur, da ein externes Gutachten Probleme der Baustelle offenlegen soll.


WebReporter: bewerter3000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kündigung, Vertragsverlängerung, BER, Geschäftsführer
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2014 19:58 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
gedanken um die zukunft?

der kerl ist 72 - hat nur mit dem posten bei BER das verdient was ein normalsterblicher in mehreren jahrzehnten verdient...
Kommentar ansehen
08.12.2014 20:01 Uhr von quade34
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Na klar doch, der Mehdorn muss weg. Wer den Finger in die Wunden legt, die die Gesellschafter und Politstrategen geschlagen haben, muss kaltgestellt werden. Wer Wahrheiten nicht dulden will, feuert auch sein bestes Personal.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?