08.12.14 17:08 Uhr
 212
 

Nepal: Bus stürzt 600 Meter in die Tiefe - 17 Tote

Bei einem Busunglück etwa 400 Kilometer westlich der Hauptstadt Kathmandu sind 17 Menschen umgekommen, 50 wurden verletzt.

Der mit 67 Menschen völlig überfüllte Bus kam an einem Abhang von der Straße ab und rollte diesen 600 Meter hinunter. Der Bus hatte nur Sitzplätze für 38 Personen.

Wegen schlecht gewarteter Fahrzeuge und miserablen Straßen kommt es in Nepal häufig zu solchen Unfällen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bewerter3000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Meter, Bus, Nepal
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hassmails und Massendrohfaxe an Büttenrednern wegen Kritik an Rechtspopulisten
Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Nordkoreanischer Diplomat unter Verdacht
Spanien: Fünf Hunde bissen offenbar 66-Jährigen tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2014 17:23 Uhr von blade31
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
zwischen runterrollen und stürzen ist schon ein Unterschied...
Kommentar ansehen
09.12.2014 17:21 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor ......

Ich erkläre dir mal den Unterschied zwischen herunterrollen und stürzen.

1. Rollt der Bus 600 m einen Abhang hinunter, dann sterben 17 Menschen. Stürzt ein Bus 600 tief, dann sind alle tot.

2. Schreibt man im Titel heruntergerollt, dann klickt niemand, oder nur wenige auf die News. Schreibt stürzt ein Bus ...... dann kann man mit wesentlich mehr Klicks rechnen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pädophilie-Verteidigung: Milo Yiannopoulos nicht mehr bei rechten Breitbart News
Hassmails und Massendrohfaxe an Büttenrednern wegen Kritik an Rechtspopulisten
Fußball: China will 50.000 Trainingsschulen einrichten und Großmacht werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?