08.12.14 15:19 Uhr
 439
 

"Star Trek 3" steht ohne Regisseur da - Übernimmt Edgar Wright diesen Posten?

Paramount Pictures ist derzeit in der Planung für den dritten "Star Trek"-Film. Nachdem J.J. Abrams diesmal zum neuen "Star Wars"-Film Regie führte, musste sich das Studio nach einer Nachfolge umsehen.

Mit Roberto Orci war eigentlich schon alles sicher. Zusammen mit Patrick McKay und J.D. Payne hat er auch das Drehbuch verfasst. Doch als Regisseur wird er nicht weiter zur Verfügung stehen.

Da 2016 schon der Kinostart erfolgen soll, ist der Zeitplan recht eng. Mit Edgar Wright ("Shaun of the Dead") steht wohl schon ein Ersatz bereit. Die Schauspieler der letzten Filme dürften alle wieder zu sehen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: richy7
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, Regisseur, Star Trek, ohne, Posten, Edgar Wright
Quelle: cinefacts.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Yeoh bekommt eine Hauptrolle in "Star Trek Discovery"
Allgäu: 30 Kühe starben, weil Kind "Star Trek" mit den Heuballen spielte
"Star Trek: Discovery": Bryan Fuller tritt als Showrunner zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2014 15:26 Uhr von Tuvok_
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Können ja mal Jonathan Frakes fragen :) First Contact hat er ganz gut hingekriegt :)
Kommentar ansehen
08.12.2014 16:17 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mit Edgar Wright ("Shaun of the Dead")...

Genau der "Richtige", ein Komödienregisseur für StarTrek, man, müssen die Ablehnungen massenhaft gewesen sein.

Irgendwie auch verständlich, irgendwann muss ja auch mal gut sein, mit irgendwas. Dieses ständige auf dem Erfolg des Namens reiten funktioniert eben auch nicht ewig, irgendwann ist alles ausgelutscht. Wie auch James Bond, so nebenbei...
Kommentar ansehen
09.12.2014 09:32 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann immer noch nicht verstehen, was alle gegen den Reboot haben! Ich find´s großartig und hoffe auf viele weitere Filme! Und das sage ich als Hardcore-Trekkie mit der Überzeugung TOS>TNG>VOY>ENT>DS9.
Kommentar ansehen
25.02.2015 08:04 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TinFoilHead,
gibts an "Shaun of the Dead" irgendwas auszusetzen?
Und es ist ja jetzt auch nicht so, als gäbs in "Star Trek" keinen Humor.
Was ICH absolut nicht mehr will, ist ein actionfixierter Regisseur, der "Star Trek" inszeniert wie irgendeinen x-beliebigen anderen SciFi-Streifen!

Und überhaupt- ein Kinofilm mit den Seriendarstellern, DAS ist es doch, was man als Trekker sehen will...ich hätte Cpt. Archer schon recht gerne auf der großen Leinwand gesehen...oder Janeway...
Kommentar ansehen
25.07.2016 18:20 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mort, Janeway wäre toll gewesen, aber man sieht sie ja nur einmal kurz als Picards vorgesetzten Admiral in Nemesis... Mehr als ein Cameo war halt leider nicht drin. Dabei wäre die Crew der Voyager noch jung genug für einen letzten Flug mit dem Schiff...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Yeoh bekommt eine Hauptrolle in "Star Trek Discovery"
Allgäu: 30 Kühe starben, weil Kind "Star Trek" mit den Heuballen spielte
"Star Trek: Discovery": Bryan Fuller tritt als Showrunner zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?