08.12.14 14:16 Uhr
 920
 

Iron Sky 2: Mondnazis kehren 2016 zurück

Einst vor Kriegsende mit ihren Reichsflugscheiben auf den Mond geflüchtet, lösten die "Mondnazis" einen nuklearen Weltkrieg aus, der die Erde zerstörte - so die Handlung des Films "Iron Sky".

2016 folgt nun das Sequel mit dem Namen "Iron Sky 2 - The Coming Race". Und der Film wird mit noch mehr Verschwörungstheorien gespickt sein als Teil eins.

Unter anderem leben nach der Zerstörung der Erde nun formwandelnde Reptiloiden auf der Erde und treffen nun auf die Nazis, die einst auf den Mond geflohen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, zurück, Iron Sky
Quelle: cafegelb.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2014 14:19 Uhr von der_robert
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr gut :-) Da freu ich mich drauf.
Kommentar ansehen
08.12.2014 14:26 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Mondnazis kehren 2016 zurück

Wie ,die sind doch alle hier, also viele, auf SN.
Ach ne, das sind ja Hinter-dem-Mond-Nazis...
Kommentar ansehen
08.12.2014 14:55 Uhr von HackeSpeck
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Der Erste war schon Schrott erster Güte und damit meine ich nicht lustigen Schrott ala Asylum.....

Die Sieger schreiben die Geschichte
Kommentar ansehen
08.12.2014 15:39 Uhr von GulfWars
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Erste Teil war schon super, hab damals mit 50 Euro den Film mitfinanziert, werd ich hier auch machen.
Kommentar ansehen
08.12.2014 15:50 Uhr von Rechtschreiber
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
In Iron Sky ist sehr viel hochwertig verpackte Gesellschaftskritik enthalten. Wer das verstanden hat, finden den Film auch gut. Alle anderen sind schlichtweg zu dumm dafür.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?