08.12.14 11:18 Uhr
 476
 

Nach Schießerei in einem Berliner Kiosk: Beamte stürmen Straßenbahn

In einem Kiosk im Berliner Stadtteil Friedrichshain hatten sich vergangene Nacht dramatische Szenen ereignet. Ein bewaffneter Räuber forderte die Einnahmen des Betreibers und drehte durch, als er die Einnahmen nicht bekam. Mehrmals soll er mit einer Schreckschusspistole in die Luft geschossen haben.

Auch auf den Kioskbesitzer schoss er und verletzte ihn dabei leicht. Nach der Tat kam es auf der Straße zu einer Rangelei zwischen dem Kioskbesitzer, dem Täter und einem weiteren Ladenbesitzer.

Der Räuber flüchtete zunächst und wurde wenig später in einer Straßenbahn festgenommen. Zeugen berichteten der Polizei, das der Täter in die Linie M10 eingestiegen ist. Spezialeinsatzkräfte stürmten die Bahn und nahmen den Räuber fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darny
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Beamte, Schießerei, Straßenbahn, Kiosk
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?