08.12.14 09:42 Uhr
 191
 

Handwerk möchte syrischen Flüchtlingen mit Ausbildung helfen

Die meisten syrischen Flüchtlinge haben das große Problem der fehlenden Perspektiven, wenn sie nach Deutschland kommen.

Hier will das Handwerk nun Abhilfe schaffen. Der deutsche Handwerkspräsident hat deutlich gemacht, dass Flüchtlinge aus Syrien bei ihm willkommen sind und eine Ausbildung zur Fachkraft möglich ist.

Es gibt nur eine einzige Bedingung: Präsident Wollseifer fordert, dass die auszubildenden Jugendlichen mindestens bis zum Ende der Lehrzeit in Deutschland leben dürfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flüchtling, Ausbildung, Handwerk
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2014 10:51 Uhr von ksros
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"und eine Ausbildung zur Fachkraft möglich ist."

Da beißt sich jetzt aber was. Ich dachte nach Deutschland kommen nur Fachkräfte.


Aber mal Butter bei die Fische. Ich denke hier findet man einfach nur ein paar Doofe, die sich am Ende für noch weniger Geld den Rücken krumm machen. Das kann der Deutsche entweder unterbieten oder sich vorwerfen lassen, dass er einfach nur faul sei.
Um uns zu beschwichtigen laufen dann wieder ein paar Reportagen von der Näherin aus Indien, die am Tag nur 2 Euro verdient. Verglichen mit den Lebenshaltungskosten zw. Europa und Indien, und den 1000 Euro die man hier bei einer Zeitarbeitsfirma im Schichtdienst verdient, tut sich da nicht viel.
Davon kann ich mir hier auch kaum mehr leisten.

Wie auch immer, das dicke Geld machen wieder die oberen 10.000.
Kommentar ansehen
08.12.2014 10:52 Uhr von quade34
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Handwerk klagt schon lange über die ausbildungsunwilligen deutschen Schulabgänger. Die Hoffnung gilt den Flüchtlingen, die einen starken Willen zur Qualifizierung haben. Ob es gelingt, diese Gruppe zu deutschen Handwerkern auszubilden, muss sich erweisen.
Kommentar ansehen
08.12.2014 11:35 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich denke, nicht nur Asylbewerber haben die Probleme, sondern a: auch viele eigene Bürger und b: auch viele Familien mit Migrationshintergrund die seit Jahren und Jahrzehnten in Dt. leben haben die Probleme.

Warum kümmert man sich darum nicht? Weil die vielleicht schon besser wissen, was hier abgeht? Vielleicht weil man es mit neuen Leuten mit noch größeren Problemen noch einfacher hat, mit ihnen den Affen zu machen? Oder weil sie vielleicht, natürlicherweise, nicht widersprechen können?

Und wie darf ich das verstehen? Auf der einen Seite will man anonyme Bewerbungen, weil ein ausländischer Name ja ein Vermittlungshemniss darstellt und auf der anderen Seite tut man so, als wolle man den Weihnachtsmann spielen?
Kommentar ansehen
08.12.2014 16:00 Uhr von CrazyWolf1981
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Könnte vielleicht daran liegen dass es, wenn auch sehr selten, unter den Asylbewerbern Menschen gibt, die sich in die Gesellschaft integrieren wollen. Sprache, Ausbildung, Job. Ja was ist mit Migranten die schon ewig hier leben? Schau dirs doch mal an, ich hab das direkt vor der Haustür. Fühl mich als wie im abgelegendsten Kaff der Türkei. Mit den meisten kann man sich gar nicht erst verständigen, weder auf Deutsch, noch auf Englisch. Trotz mehrerer Generationen in DEUTSCHland.
Mit syrischen Flüchtlingen dürfte es in der Masse aber ähnlich laufen. Die Probleme in den Flüchtlingsheimen sind ja auch sehr massiv, liest man auch bald täglich. Man muss sich als fragen ob man Flüchtlinge oder Sträflinge importiert, vielleicht verwechseln das manche Gutmenschen einfach.
Kommentar ansehen
08.12.2014 17:27 Uhr von mahoney2002
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Unser Elekrtiker hat keinen Auszubildenen, der Heizungsmonteur hatte einen Praktikanten, aber der war nicht zu gebrauchen.
Ehrlich da waren so sachen wie " Gib mir mal einen 10´er Schlüssel " kram kram kram, " Geht auch ein 13´er "
Die würden sich über solch einen Lehrling freuen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?