08.12.14 09:40 Uhr
 123
 

70 Flüchtlinge aus Äthiopien im Roten Meer ertrunken

Vor der Küste des Jemen kam es zu einem Bootsunglück bei dem mindestens 70 Flüchtlinge aus Äthiopien umgekommen sind.

Das Unglück ereignete sich bereits am Samstag. Vermutlich wurde das Boot von Schleusern eingesetzt und war illegal unterwegs.

Immer wieder versuchen Flüchtlinge aus Afrika, auch im Jemen an Land zu kommen. Von dort aus wagen sie den Weg in die reichen Golfstaaten, aber auch nach Westeuropa.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bewerter3000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Meer, Ertrinken, Äthiopien
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2014 13:05 Uhr von Stefan62
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
seit wann gibts denn legale Schleuserboote ???

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt!
Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?