08.12.14 09:40 Uhr
 132
 

70 Flüchtlinge aus Äthiopien im Roten Meer ertrunken

Vor der Küste des Jemen kam es zu einem Bootsunglück bei dem mindestens 70 Flüchtlinge aus Äthiopien umgekommen sind.

Das Unglück ereignete sich bereits am Samstag. Vermutlich wurde das Boot von Schleusern eingesetzt und war illegal unterwegs.

Immer wieder versuchen Flüchtlinge aus Afrika, auch im Jemen an Land zu kommen. Von dort aus wagen sie den Weg in die reichen Golfstaaten, aber auch nach Westeuropa.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bewerter3000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Meer, Ertrinken, Äthiopien
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2014 13:05 Uhr von Stefan62
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
seit wann gibts denn legale Schleuserboote ???

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?