08.12.14 09:39 Uhr
 425
 

China: Mutter beißt ihr eigenes Kind kurz nach der Geburt an

In einem Krankenhaus in China hat sich eine unfassbare Tat ereignet. Eine Mutter, die erst wenige Tage zuvor ihren Sohn entbunden hat, biss diesem so stark in die Hand, dass die Ärzte sie nur mit einem Beruhigungsmittel davon abbringen konnten.

Die 24-jährige Mutter war obdachlos, sie war während der Schwangerschaft von zu Hause rausgeworfen worden.

Derzeit kann niemand Aussagen zum Motiv der Tat machen, es wird jedoch ermittelt. Es obliegt den Behörden zu entscheiden, was mit dem Säugling geschehen wird, der sich aktuell noch im Krankenhaus befindet.


WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, China, Geburt, kurz
Quelle: bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2014 10:48 Uhr von bigdaddy2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sieh hat nur gebissen?

da war´s bestimmt keine Kannibalin. bei Kannibalen wird nämlich zur Geburt de Mutter rings rum weg gefressen. ;-))

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?