08.12.14 08:28 Uhr
 2.275
 

Türkei dem Schicksal der Ukraine oder Ägyptens nur knapp entkommen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat geäußert, dass sein Land nur knapp einem ähnlichen Schicksal wie dem der Ukraine entgangen sei.

Wenn die türkische Regierung "die regierungsfeindlichen Aktionen im Gezi-Park nicht unter Kontrolle genommen" hätte, wäre das gleiche passiert, wie in der Ukraine oder Ägypten, so Erdogan.

Ende Mai diesen Jahres hatten in Istanbul Protestaktionen im Gezi-Park begonnen. Grund war der Beschluss der Behörden, den Park abzuholzen und ein Unterhaltungszentrum zu bauen. Die Proteste richteten sich später auch gegen die Politik von Erdogan.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Ukraine, Recep Tayyip Erdogan, Schicksal
Quelle: german.ruvr.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan empfängt und umarmt syrisches Twitter-Mädchen
Gehackte Dokumente zeigen: Recep Tayyip Erdogan hat eine Internet-Troll-Armee
Türkei: Recep Tayyip Erdogan paktiert mit der rechtsradikalen Opposition

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2014 08:30 Uhr von muhkuh27
 
+32 | -7
 
ANZEIGEN
Puh glück gehabt, dann kann die staatliche islamisierung ja bedekenlos weitergehen..
Kommentar ansehen
08.12.2014 09:06 Uhr von GTE
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ende Mai diesen Jahres? Wohl eher Ende Mai 2013!
Kommentar ansehen
08.12.2014 09:48 Uhr von ParaMAX
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sowas passiert noch einmal, das nächste mal vermutlich geballter und organisierter.
Kommentar ansehen
08.12.2014 09:52 Uhr von xlibellexx
 
+9 | -0