07.12.14 17:02 Uhr
 3.578
 

Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU): Maut wird deutsche Autofahrer belasten

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) geht wohl doch davon aus, dass die deutschen Autofahrer in Zukunft durch die Maut belastet werden.

"Die Infrastrukturabgabe wird nach anderen Kriterien und unabhängig von der Kraftfahrzeugsteuer festgesetzt", so ist in einem Schreiben des Ministers zu lesen.

Die SPD will dieser Formulierung nicht zustimmen. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hatte diese Formel für den Gesetzentwurf zur Änderung der Kfz-Steuer angenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kosten, CSU, Maut, Verkehrsminister, Alexander Dobrindt
Quelle: wallstreet-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katja Kipping nennt Alexander Dobrindt einen "rassistischen Hetzer", weil er "Nafri" sagte
Verkehrsminister Alexander Dobrindt wirft Österreich "Maut-Maulerei" vor
Verkehrsminister Alexander Dobrindt fordert Alkohol-Wegfahrsperren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2014 17:09 Uhr von Mankind3
 
+43 | -1
 
ANZEIGEN
War doch zu erwarten
Kommentar ansehen
07.12.2014 17:47 Uhr von telemi
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
TADA hat ja keiner kommen sehen. Und wann werden nun die Schwarzen endlich abgewatscht und abgewählt?
Kommentar ansehen
07.12.2014 17:53 Uhr von TinFoilHead
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wird man das Gefühl nicht los, das "Die da Oben" die Grenzen austesten???

Aber wo keiner muckt, sich keiner wehrt, man sich nicht beim BILD lesen stören lassen will, da kann man es ja mit den Leuten auch machen, wie man sieht!
Kommentar ansehen
07.12.2014 18:56 Uhr von Strassenmeister
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
@ scjinaii
1 Million Spermien und dann sowas wie du!!!!
Kommentar ansehen
07.12.2014 19:05 Uhr von Borgir
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Zieht mit Fackeln nach Berlin und brennt dieses Haus voller Lügner, Betrüger und Verräter nieder.
Kommentar ansehen
07.12.2014 19:49 Uhr von Stray_Cat
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das haben die von Anfang an gewusst, ja geplant. Auch, dass sie sich dann irgendwie hinter EU-Beschlüssen verschanzen können.

Bin gespannt, was dann als nächstes kommt, um Geld vom Durchschnittsbürger abzusaugen. Lange wird es nicht auf sich warten lassen.
Kommentar ansehen
07.12.2014 20:14 Uhr von Humpelstilzchen
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wer um alles in der Welt glaubt eigentlich wirklich und wahrhaftig, das der Autofahrer oder Steuerzahler auch nur irgendwo entlastet oder befreit wird!?!?
Entlastet von seinem Geld und befreit von seiner Mitbestimmung!
So sieht das aus!
Weiterpennen!!!
Kommentar ansehen
07.12.2014 22:33 Uhr von shadow#
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@ puppermaster
"Lest das Buch " Deutschland schafft sich ab" Immer mehr trifft zu."
Nein danke, zu viele aus dem Kontext gerissene und bewusst fehlinterpretierte Daten (die man auch "dreiste Lügen" nennen könnte, aber nicht muss), die den geistig unbedarften Leser manipulieren sollen.

"2009 wurde die KFZ Steuer um 50% erhöht..."
Aber ich verstehe warum dir das Buch zusagt.
Kommentar ansehen
08.12.2014 01:23 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Diesem Ziel dient auch eine Ausweitung der LKW-Maut
sowie eine europarechtskonforme PKW-Maut, mit der
wir Halter von nicht in Deutschland zugelassenen PKW
an der Finanzierung zusätzlicher Ausgaben für das Autobahnnetz
beteiligen wollen, ohne im Inland zugelassene
Fahrzeuge höher als heute zu belasten,"
https://www.cdu.de/... Seite 8
Kommentar ansehen
08.12.2014 08:07 Uhr von sps
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die notwendigen Entscheidungen werden scheibchenweise dem wohlgesonnenen Wähler präsentiert. So werden andere Bürger oder Parteien scheinbar schuldig und die wirklichen Vorhaben und Entscheidungen verschleiert. Die Einschränkung der Freiheit und des Lebensstandards wird so gut verpackt, dass immer "die Geringverdiener, Sozialschmarotzer und ausländischen Bürger" Schuld an der Misere haben. Aber warum werden die Steuern für die wirklich Reichen nicht angezogen?
Kommentar ansehen
08.12.2014 09:13 Uhr von Hallominator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hansebanger
Wieso Schäuble? Die ganze Idee der Maut kommt von Seehofer.
Und dass die ersten Maut-Entwürfe, die die Deutschen nicht bzw. nicht so stark belasten würden, gescheitert sind, das war unsere liebe EU.

Ob Schäuble will oder nicht, die Maut muss den Deutschen belasten.
Dass er es nicht unbedingt so schlimm findet, ist eine ganz andere Sache.
Kommentar ansehen
08.12.2014 09:46 Uhr von Azrael_666
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In der deutschen Politik ist nur noch eins sicher: egal was passiert - es geht zu Lasten der Bevölkerung.
Kommentar ansehen
08.12.2014 11:43 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Die notwendigen Entscheidungen werden scheibchenweise dem wohlgesonnenen Wähler präsentiert. So werden andere Bürger oder Parteien scheinbar schuldig und die wirklichen Vorhaben und Entscheidungen verschleiert. Die Einschränkung der Freiheit und des Lebensstandards wird so gut verpackt, dass immer ´die Geringverdiener, Sozialschmarotzer und ausländischen Bürger´ Schuld an der Misere haben. Aber warum werden die Steuern für die wirklich Reichen nicht angezogen?" (sps)
Die wirklich reichen Griechen haben sich auch aus der Affäre gezogen und es dem europäischen Steuerzahler - also auch dem Negativ-Steuerzahler - überlassen.


Staatsgeheimnis LKW-Maut
http://www.3sat.de/
https://www.youtube.com/

"STIMMT´S? Beansprucht ein Lkw die Straße 10000-mal so stark wie ein Pkw?

... fragt Gunhild Wilms aus Kirchheim-Teck

Welche Tortur würden Sie lieber ertragen: zehn Schläge ins Gesicht mit einer Kraft von je einem Kilo oder einen Schlag mit zehn Kilo?

Eben. Die verheerende Wirkung, die eine Kraft entfaltet, steigt nicht linear mit ihrer Größe, sondern erheblich stärker an - eine zehnmal so große Kraft erzielt mehr als die zehnfache Wirkung.
Das wissen auch Straßenbauingenieure. Sie rechnen seit Jahrzehnten mit dem sogenannten Vierte-Potenz-Gesetz. Das besagt, dass der Verschleiß der Straße durch eiin Fahrzeug mit der vierten Potenz seines Gewichts steigt, jeweils bezogen auf eine Achse. Ein Rechenbeispiel: Ein gewöhnlicher Pkw mit einer Tonne Gewicht drückt mit 500 Kilo pro Achse auf die Straße. Bei einem vierachsigen 30-Tonner lasten pro Achse 7,5 Tonnen auf der Straße, das ist das 15-Fache. Das Vierte-Potenz-Gesetz sagt nun: Die Belastung für die Straße und damit der angerichtete Schaden ist pro Achse nicht 15-mal so groß wie beim Pkw, sondern der Faktor beträgt 15**4, also 15 * 15 * 15 * 15, das ist 50625. Da unser Beispiel-Lkw außerdem doppelt so viele Achsen hat wie der Pkw, schädigt er die Straße sogar mehr als 100000-mal so stark.
Und das heißt: Bei ihren Berechnungen können die Ingenieure die Personenwagen eigentlich vernachlässigen, die Abnutzung der Straße erfolgt im Wesentlichen durch die Laster. (...) CHRISTOPH DRÖSSER"
DIE ZEIT vom 28. Juli 2011, S. 32
Kommentar ansehen
08.12.2014 12:42 Uhr von AMB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hierzu gibt es zwei markante Punkte zu bedenken:

A - können wir unseren Politikern vertrauen ? Weil im Grunde genommen sollte es so sein, allerdings lassen der allgemeine Werteverfall und die daraus folgende Entwicklung hier Zweifel aufkommen.

B - muß es nicht sogar so sein, damit es vor dem EU-Recht unanfechtbar ist. Allerdings spricht nichts dagegen, daß man die KFZ - Steuer so regelt, daß ein Ausgleich geschaffen wird, der gewissermaßen vielleicht sogar gerechter wäre als die Hubraumlösung alleine.
Kommentar ansehen
08.12.2014 21:51 Uhr von damitschi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für die deutschen Autofahrer sollte es wenn denn dann nur ganz ganz ganz ganz ganz ganz ganz ganz kleine Steigerungen geben und die ausländischen für lau nutzenden Lkw-Fahrer, in deren Ländern wir auch bezahlen müssen.

Die sollten so zur Kasse gebeten werden, dass sie entweder weniger unsere Straßen beschädigen/nutzen, oder auch gern ganz fern bleiben, denn dann werden die Straßen weit weniger überbeansprucht!

Und warum werden Straßen eigentlich noch glatt, Brillen dreckig und Brötchen krümeln?
Wir fliegen doch (angeblich) seid Jahrzehnten zum Mond!!!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katja Kipping nennt Alexander Dobrindt einen "rassistischen Hetzer", weil er "Nafri" sagte
Verkehrsminister Alexander Dobrindt wirft Österreich "Maut-Maulerei" vor
Verkehrsminister Alexander Dobrindt fordert Alkohol-Wegfahrsperren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?