07.12.14 08:31 Uhr
 230
 

Hannover: Supermarktmörder soll erneut Supermarkt ausgeraubt haben

Der erste Schock ist gerade erst überwunden: Am Samstag überfiel ein 40- bis 50-Jähriger einen NP-Supermarkt in Hannover-Stöcken - und tötete dabei einen Zeugen, der ihn aufhalten wollte mit einer Schusswaffe. Nun soll er wieder zugeschlagen haben.

Zumindest ist das Tatmuster das gleiche: Der Täter kaufte in dem Lidl-Supermarkt in Hemmingen (Region Hannover) ganz normal ein - erst als er an der Kasse bezahlte, bedrohte er die 25-jährige Kassiererin mit einer Schusswaffe und forderte Geld.

Mit Erfolg: Der unbekannte Täter selbst entnahm der Kasse wenig später das Geld. Ob es sich dabei um den gleichen Täter oder um einen Trittbrettfahrer handelt, ist bis jetzt unklar - die Polizei jedenfalls fahndet mit Überwachungskamera-Aufnahmen aus dem ersten Überfall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NewsBuzzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hannover, Überfall, Supermarkt
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erwürgt Mädchen
Deutsche "Fachkräfte" bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an
Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagstock

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb |</