07.12.14 08:12 Uhr
 378
 

Stanford Uni: Neuer Chip nutzt Licht zur Datenübertragung

Bislang werden Informationen in Computerchips via Drähten hin und her bewegt. Die Stanford Universität hat nun Licht zur Datenübertragung genutzt.

Unter der Leitung von Prof. Jelena Vuckovic hat das Team Siliziumplättchen in der Größe von acht Mikrometern entwickelt, die als Art "Barcode" für das Licht fungieren und manipulierbar sind.

Sobald Photonen die Plättchen passieren, werden einzigartige Codes generiert, die so Informationen abspeichern. Zudem kann das Licht aufgesplittet und in unterschiedliche Richtungen geschickt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Licht, Chip, Datenübertragung, Stanford
Quelle: trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt
Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an
Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2014 09:26 Uhr von peindi666
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm, glasfaser? news?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?