07.12.14 08:12 Uhr
 394
 

Stanford Uni: Neuer Chip nutzt Licht zur Datenübertragung

Bislang werden Informationen in Computerchips via Drähten hin und her bewegt. Die Stanford Universität hat nun Licht zur Datenübertragung genutzt.

Unter der Leitung von Prof. Jelena Vuckovic hat das Team Siliziumplättchen in der Größe von acht Mikrometern entwickelt, die als Art "Barcode" für das Licht fungieren und manipulierbar sind.

Sobald Photonen die Plättchen passieren, werden einzigartige Codes generiert, die so Informationen abspeichern. Zudem kann das Licht aufgesplittet und in unterschiedliche Richtungen geschickt werden.


WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Licht, Chip, Datenübertragung, Stanford
Quelle: trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2014 09:26 Uhr von peindi666
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm, glasfaser? news?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?