06.12.14 15:49 Uhr
 699
 

Hannover: Ein weiterer Fall von todbringender Zivilcourage, das Opfer war 21

Erneut hat das Schicksal grausam zugeschlagen und wieder war das Opfer, wie im Fall der Studentin Tugce, ein junger Mensch (21 Jahre alt), der nicht wegsah, sondern Zivilcourage an den Tag legte. Der junge Joey wollte eine Kassiererin beschützen und überlebte nicht.

Er war selbst nur einkaufen als er sah, dass die Kassiererin mit einer Waffe bedroht wurde. Mutig schritt er ein und es kam zu einer Auseinandersetzung mit dem Täter, wenig später fiel ein Schuss.

Joey K. wurde direkt in den Kopf getroffen, die Ärzte konnten nichts mehr für ihn tun. Er starb noch an der Unfallstelle. Joey`s Freunde haben berichtet, dass der junge Mann nie weggesehen habe und bei Streitigkeiten immer dazwischen ging, um zu schlichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Fall, Hannover, Zivilcourage
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2014 15:53 Uhr von comrange
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
"Wir brauchen keine härtere Strafen, wir brauchen mehr Zivilcourage."

[ nachträglich editiert von comrange ]
Kommentar ansehen
06.12.2014 16:02 Uhr von Pils28
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Es weder mutig noch ein Zeichen von Zivilcourage. Wenn wir selbstzerstörerische Naivität oder Selbstüberschätzung glorifizieren, kann das nur Menschen schaden. Hier hätte das Opfer durch genaue Betrachtung als Zeuge mehr erreichen können, als in einem suizidalem Anfall von Aktionismus.
Kommentar ansehen
06.12.2014 16:22 Uhr von shadow#
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Zwischen Zivilcourage und dem was der junge Mann getan hat ist ein kleiner aber feiner Unterschied.
Denn die Kassiererin musste er nicht beschützen, weil sie kaum Probleme damit haben sollte, einfach die Kohle ihres Arbeitgebers rauszurücken.
Kommentar ansehen
06.12.2014 23:12 Uhr von Brotfoto
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wird keinem Interessieren da er kein Mensch mit südländischen Wurzeln ist.
Kommentar ansehen
06.12.2014 23:43 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ shadow#:
"Denn die Kassiererin musste er nicht beschützen, weil sie kaum Probleme damit haben sollte, einfach die Kohle ihres Arbeitgebers rauszurücken. "
Du kennst keinen, der schon mal überfallen wurde oder?
Meine Mutter ist 4 x überfallen worden und die Chefs sind ihr jedes mal auf Dach gestiegen und haben sie terrorisiert.
Heute ist die Firma zwar Pleite aber gesundheitsfördern war dieses nicht.
Kommentar ansehen
07.12.2014 10:35 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Zivilcourage ist von der Gesellschaft unerwünscht. Erst gestern habe ich mich mit einem PKW Fahrer angelegt der durch die Fußgängerzone gefahren ist mit deutlich mehr als Schrittgeschwindigkeit. Selbst mit der entsprechenden Sondergenehmigung darf er dort nicht schneller fahren als man als gesunder Mensch gehen kann.

Der Ausgang: Die Leute drumrum haben _mich_ dumm angeglotzt so nach der Methode: ´lass den armen Lieferanten doch seinen Job machen´. Und das obwohl der in voller Länge durchgefahren ist. Sein Ziel war auf der anderen Seite der Fußgängerzone an die man auch aus dem normalen öffentlichen Straßenraum rankommt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?