06.12.14 14:11 Uhr
 214
 

Tschetschenien: 14 Tote Polizisten bei Anti-Terror-Aktion

In Grosny, der Hauptstadt Tschetscheniens, sind bei einem Anti-Terroreinsatz der Polizei insgesamt 14 Polizisten getötet worden. Die Stadt war am vergangenen Donnerstag erstmals seit längerem einem Angriff von Terroristen ausgesetzt. Bewaffnete hatten einen Polizeiposten angegriffen.

"Beim Anti-Terror-Einsatz in Grosny sind 14 Polizisten umgekommen", so eine Mitteilung des Innenministeriums am vergangenen Freitag.

Die Polizei griff eine Schule im Stadtzentrum an, in der sich die Angreifer nach der Attacke auf den Polizeiposten verschanzt hatten. Insgesamt wurden zehn Angreifer getötet und die Polizisten stellten 24 Bomben sicher. Diese waren wohl für eine Serie von Anschlägen gedacht.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Tote, Aktion, Tschetschenien
Quelle: german.ruvr.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2014 00:04 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"sollte Russland es aufgeben und diesen islamischen Staat einfach sich selbst überlassen"
Wenn Heute noch versucht wird dieses Land dem Kalifat näher zu bringen oder unterzuordnen, dann währe es doch ein Fehler dies zuzulassen. Gegen die IS-Truppen haben schon so einige Länder Probleme.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?