06.12.14 12:02 Uhr
 766
 

Herne: Automat verkauft Sexspielzeug, genau neben Spielwarenladen

Für Aufsehen und Empörung hat die Aufstellung eines Automaten in Herne gesorgt. Das Gerät verkauft Sexspielzeug, darunter eine sogenannte "Travel-Pussy", eine künstliche Vagina für unterwegs.

Der Automat wurde unmittelbar neben dem Eingang zu einem großen Spielwarengeschäft aufgebaut, dort gehen den ganzen Tag Jugendliche und Kinder ein und aus.

Trotz vieler Beschwerden von Anwohnern hat die Stadt entschieden, dass es keine rechtliche Handhabe gegen die Automatenaufstellung gibt. Das Gerät darf diesen Standort vorerst behalten. Überprüft wird nur, inwieweit der Kundenfluss des Spielzentrums durch den Automaten beeinflusst wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Automat, Herne, Sexspielzeug
Quelle: derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2014 12:04 Uhr von blade31
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Dann sollen die Eltern einfach aufpassen das die Kinder nicht an diesen Automaten gehen

Meine Güte
Kommentar ansehen
06.12.2014 12:31 Uhr von Pils28
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Auch nicht aufreizender als eine H&M Werbung
Kommentar ansehen
06.12.2014 12:55 Uhr von Prachtmops
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
also ich finde es eine riesen sauerei, das neben einem Sex Spielzeug Automaten ein normaler Spielwarenladen ist.
Der muß weg, also der Spielzeugladen.

Unglaublich, ich fühle mich diskrminiert wenn kinder da rumrennen wo ich meine erwachsenen spielsachen kaufe.
ungeheuerlich sowas.
Also mal ne petition starten, damit der spielzeugladen da weg kommt.

soll mal ohne witz bedeuten: gibts keine anderen probleme?
was haben die eltern für nen beschissenes problem?
die sollten den kindern lieber mal erklären, das man mit 11 jahren noch keinen minirock und dick schminke trägt.
Aber neee... man selbst macht ja keine fehler, sind immer die anderen, damit man auch was zum aufregen hat.

[ nachträglich editiert von Prachtmops ]
Kommentar ansehen
06.12.2014 20:19 Uhr von Stray_Cat
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ist es nicht eigenartig, dass die meisten Leute viel eher zu verhindern suchen, dass Kinder etwas über Sex mitbekommen als über Gewalt?

Wie kommt das?

Hätten Kinder nicht vielleicht sogar einen besseren Schutz vor Vergewaltigung, wenn Sex unter Erwachsenen ihnen als etwas Natürliches bekannt wäre, sie es einordnen und benennen könnten?

Sie würden im Fall von Missbrauch dann möglicherweise weniger verwirrt und voller Scham sein, so dass sie sich den Eltern anvertrauen könnten.

Oder sogar, weil wissend, von vornherein einem potentiellen Missbrauchenden (wenn auch leider nicht einem Vergewaltiger) gegenüber ganz anders reagieren können.
Kommentar ansehen
07.12.2014 20:10 Uhr von Hanna_1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Automat lohnt sich da ganz besonders. Weisst Du, wie neugierig Jugendliche auf den Kram sind :D

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Richard "Mörtel" Lugner schickte seiner Frau nach "Promi Big Brother" Kündigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?