06.12.14 09:35 Uhr
 1.111
 

USA: Archäologen identifizieren Kai, an dem 40 Prozent aller Sklaven landeten

Archäologen sind sich sicher, bei Grabungen im Herbst diesen Jahres den Kai gefunden zu haben, an dem gut 40 Prozent aller westafrikanischen Sklaven landeten, welche nach Nord-Amerika verschleppt worden waren. Dieser befindet sich im Hafen von Charleston in South Carolina.

Charleston war der wohl wichtigste "Umschlagplatz" für den nordamerikanischen Sklavenhandel. Hier glauben die Forscher den Kai "Gadsden´s Wharf" identifiziert zu haben. Zwischen 1783 und 1808 sind an diesem Kai mehr als 100.000 afrikanische Sklaven angekommen und wurden anschließend weiter verkauft.

In dem Areal, wo die Grabung stattfand, soll ab 2016 ein neues Museum entstehen, welches an das dunkle Kapitel der Stadt erinnern soll. Dieses soll ein realer Platz werden, an dem die Nachkommen der afrikanischen Sklaven dem Schicksal ihrer Vorfahren gedenken können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Museum, Sklave
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2014 12:04 Uhr von ur.ce
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses hässliches Ereigniss der Menscheitsgeschichte darf niemals vergessen werden. Obwohl es leider immernoch mehr als genug Menschen gibt die den selben Weg gehen wollen wie die Sklavenhändler damals.

[ nachträglich editiert von ur.ce ]
Kommentar ansehen
06.12.2014 12:36 Uhr von VerSus85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Informierte_Kreise

"Sind nicht wesentlich mehr als 250.000 Sklaven nach Amerika verschifft worden?"

Wenn du mal genauer Lesen würdest, würdest du feststellen, das es sich hier um die Zeit Zwischen 1783 und 1808 und handelt, das waren nur 25 Jahre. Es geht also nicht um die gesamt Sklaven Zeit.

[ nachträglich editiert von VerSus85 ]
Kommentar ansehen
06.12.2014 13:39 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ZRRK,
solche Leute denken sich doch: "nach mir die Sintflut..."

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?