06.12.14 09:23 Uhr
 218
 

Gefährlicher Straftäter flüchtet in Nordhorn auf dem Weg zum Haftrichter

Mit einer Großfahndung sucht die Polizei nach einem gefährlichen Straftäter, dem auf dem Weg zum Haftrichter die Flucht gelang. Es handelt sich um den 23-jährigen Marcus Busse. Kurz nach seiner Flucht überfiel er einen Auslieferungsfahrer der "Lindenapotheke" in Nordhorn.

Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt. Der Tathergang am Donnerstagabend gegen 18:45 Uhr an der Apotheke ist zunächst unklar. Die Polizei vermutet, das er mit einem weißen Toyota Yaris und dem Kennzeichen "NOH-LA 90" unterwegs ist. Hierbei soll es sich um ein Firmenfahrzeug der Apotheke handeln.

Zuvor wurde er an der Grenze zu Holland festgenommen, weil er Drogen nach Deutschland transportieren wollte. Er soll in Handschellen dem Haftrichter vorgeführt worden sein, berichtete die Zeitung "Grafschafter Nachrichten". Wie er sich von den Handschellen befreien und flüchten konnte, ist noch unklar.


WebReporter: darny
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flucht, Straftäter, Nordhorn
Quelle: gn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis
Uno-Bericht: Gefährlichste Orte für Frauen sind Lateinamerika und Karibik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?