05.12.14 17:52 Uhr
 960
 

Nordrhein-Westfalen: Das Jahr 2014 kam mit kuriosen Polizeieinsätzen daher

Dieses Jahr konnte die Polizei in der Region um Düsseldorf gleich mehrmals irritiert gucken, hatten sie doch eine Menge kurioser Einsätze zu verzeichnen. Hierzu gehörte etwa jener Mann, der selbstständig bei der Polizei nach offenen Haftbefehlen fragte.

Ein anderer wiederum wollte sich der Festnahme entziehen und bewarf die Polizisten mit einem lebenden Kanarienvogel. Ein weiterer Mann, gegen den ein Haftbefehl ausgestellt war, rief die Beamten wegen Ruhestörung der Nachbarn zur Hilfe. Praktisch, so konnten sie ihn direkt festnehmen.

Ein Bochumer hingegen konnte der Verhaftung gerade noch entgehen. Im Casino sollte er wegen einer unbezahlten Geldstrafe festgenommen werden. Doch noch bevor die Handschellen klickten hatte er Glück, gewann 1.000 Euro und konnte sich freikaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Jahr, Jahr 2014, Polizeieinsätze
Quelle: rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2014 20:14 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
newsleser54
ja, ziemlich kurios.

Für Düsseldorf und Umgebung schon, um nicht das Wort Sensation zu gebrauchen....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?