05.12.14 15:53 Uhr
 455
 

Palma de Mallorca: Polizei verhindert Gewaltverbrechen - Mitbewohner rastete aus

Die spanische Polizei hat ein Gewaltverbrechen auf Palma de Mallorca verhindert. Die Tat passierte bereits am vergangenen Mittwoch, hieß es. Zuvor sollte der Mann die gemeinsame Wohnung verlassen und ausziehen.

Er konnte später in die Wohnung zurückkehren, da noch die alten Schlüssel zur Tür passten. Der Mann versteckte sich in einem Schrank, wo er auf seine ehemalige Mitbewohnerin wartete. Mit einem Messer bedrohte er sie und versuchte die Frau zu vergewaltigen.

Durch Schreie aus der Wohnung wurden Polizeibeamte aufmerksam und traten in die Wohnung ein. Der polizeilich bekannte Mann wurde festgenommen, während die Frau ins Krankenhaus gebracht wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darny
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mallorca, Mitbewohner, Gewaltverbrechen, Palma, Palma de Mallorca
Quelle: mallorcazeitung.es

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2014 15:55 Uhr von Borgir
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
AUF Mallorca, IN Palma de Mallorca....
Kommentar ansehen
05.12.2014 16:05 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Tschuldigung, aber Mallorcazeitung???
Gabs keine "News" aus der Ballermann-BILD?
Und, muss sich die Polizei heute schon feiern lassen, wenn sie mal was richtig macht?
Auch wenns die Spanische ist, was mich dazu bringt:
Wen interessiert das hier, ob in Palma ein Glas Bier umfällt?
Das ist nicht für Jeden das 17. Bundesland, eher für die Wenigsten... ;-)
Kommentar ansehen
05.12.2014 16:33 Uhr von darny
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Ne, die "Bild" hatte darüber wirklich nicht berichtet :D

Vielleicht interessiert es Dich nicht @TinFoilHead, aber anderen Lesern.. :)

P.s. Gleich kommen noch zwei weitere Ballermann-News ;) Sry!!.

[ nachträglich editiert von darny ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?