05.12.14 14:43 Uhr
 303
 

"Religiöse Überhöhung": Bundesregierung empört über Tempelberg-Vergleich Putins

Der russische Präsident Wladimir Putin hatte die Annexion der Krim damit gerechtfertigt, da diese den Russen so heilig wie der Tempelberg den Juden ist (ShortNews berichtete).

Die Bundesregierung reagierte auf diesen Vergleich äußerst ablehnend.

Die sei eine "religiöse Überhöhung", so Regierungssprecher Steffen Seibert: "Das rechtfertigt in keiner Weise den Völkerrechtsbruch, den Russland mit der Annexion der Krim begangen hat."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundesregierung, Vergleich, Tempelberg
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scharfe Kritik durch Sigmar Gabriel: USA sei keine Führungsmacht mehr
Angela Merkels "Bierzelt-Rede" sorgt in den USA für Schlagzeilen
Nach Besuch von Donald Trump nennt iranischer Führer Saudis "Idioten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2014 14:48 Uhr von architeutes
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.12.2014 15:10 Uhr von Borgir
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Den Völkerrechtsbruch, den Israel ganzjährige jeden einzelnen Tag begeht rechtfertigt das aber schon oder was.....
Kommentar ansehen
05.12.2014 17:12 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Religiöse Überhöhung":

Wie etwa z.B.: CHRISTLICH Demokratische Union?
Kommentar ansehen
05.12.2014 19:52 Uhr von Stray_Cat
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nach einem kurzen Anruf aus Übersee, wurde der Bundesregierung ganzheitlich "Empörung" verordnet.

Die, welchen das in Abweichung zur bisher gültigen Parole "Lethargie und Aussitzen" nun nach einigen Stunden doch zu anstrengend wurde, sind froh über das nahende Wochenende und die damit verbundene Empörungspause.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?