05.12.14 13:58 Uhr
 390
 

Bayern: Jede fünfte Breze ist mit Aluminium verunreinigt

Brezen gehören zu Bayern wie Bier und Weißwürste: Doch nun stellt sich heraus, dass die Brezen zum großen Teil verunreinigt sind.

Jede fünfte Breze enthält zu viel Aluminium und ist verunreinigt: "Bei Lebensmittelkontrollen muss jede fünfte Breze aus dem Verkehr gezogen werden, weil sie den Höchstwert sprengt", so die Verbraucherzentrale Bayern.

Schuld daran sind die Backbleche aus Aluminium, dadurch kann das Metall in die Lebensmittel geraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bayern, Aluminium, Breze
Quelle: huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WLAN-Anschluss funktioniert nicht: 16-Jähriger randaliert in Wohnung
USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2014 14:03 Uhr von news_24
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Brezel nicht Breze.
Kommentar ansehen
05.12.2014 15:11 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"Brezel nicht Breze."

Brez´n hoaßt des!

Brezel.....

Ich kenne keinen Bäcker hier, der die Brez´n direkt auf dem Backblech liegen lässt. Haben alle diese Dauer-Back-Folien...was meines Wissens auch Vorschrift ist...
Kommentar ansehen
05.12.2014 18:15 Uhr von magnificus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war heut in Bayern, ganz tief drin. Und die verseuchten BREZ`N waren in den regionalen Radio Stationen großes Thema.
Aber auch, dass es nicht ganz so schlimm ist.
Kommentar ansehen
05.12.2014 22:51 Uhr von mcdar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...du bisch au so ne Bretze... ;) ...muss dass sein? Hast noch nie eine Bretzel beim Bäcker geholt oder was?
...daher stellt man sich seine Nahrung selber mit ausgewählten Rohstoffen her...toller Fortschritt, man hat die Fabriken und Wege, kann alles günstig im großen Rahmen herstellen und vertreiben, eine Errungenschaft, welche nun mit Un-wirtschaft und Giften torpediert wird, so dass wir wieder gezwungen werden, Jäger und Sammler zu spielen...
Kommentar ansehen
06.12.2014 10:52 Uhr von Arne 67
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das mit der Meldung und den fehlenden Buchstaben ist ja schon zur genüge beschrieben.

Aber sind die Lebensmittelkontrolleure nicht mehr in der Lage unhygienische Zustände zu unterbinden?

Denn hierbei handelt es sich ja um Materialien, die nicht in der Brezel sein sollten.

Allerdings betrifft das sicherlich nur Bayern und da ist es nicht weiter schlimm.......
Kommentar ansehen
06.12.2014 11:18 Uhr von CrazyCatD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wüßte nicht das die Backbleche in den Bäckereien aus Alluminium sind, die Transportwagen auf die die Brezeln nach dem Backen gepackt werden allerdings schon.
Kommentar ansehen
06.12.2014 19:18 Uhr von Petabyte-SSD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Macht nix,
wenn man lange genug welche gegessen hat > Alzheimer > dann ist es mir scheissegal

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New Orleans/USA: Auto rast bei Faschingsumzug in Menschenmenge - 28 Verletzte
Schleswig-Holstein: Hirsch findet neues Zuhause bei Rinderherde
Heidelberg: Auto rast in Fußgängergruppe - Ein Toter und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?