05.12.14 13:18 Uhr
 105
 

Hongkong: Protestführer ruft nun zum Steuerzahlboykott auf

Die Proteste in Hongkong haben bisher wenig bewirkt, weswegen sich Protestführer Benny Tai eine neue Strategie überlegt hat.

Er ruft die Demonstranten zu zivilem Ungehorsam auf, sie sollten einfach keine Steuern mehr zahlen.

Mit solchen Aktionen soll man der politischen Führung der chinesischen Sonderverwaltungszone "die Zusammenarbeit verweigern".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, Protest, Boykott, Hongkong
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ernennt Amtseinführungstag zum "National Day of Patriotic Devotion"
USA: Engste Trump-Beraterin prügelt sich bei Amtseinführung
Regensburg: Inhaftierter Oberbürgermeister von SPD zum Rücktritt aufgefordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2014 13:30 Uhr von leche
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Damit steht er aber alleine da. Den Hong Kong Chinesen interessiert diese Protestbewegung einen Feuchten.
Die besetzten mit ihren Zelten seit Wochen die wichtigste Hauptverkehrsader auf Hong Kong Island. Das sollten die mal hier machen. Keine 2 Tage, dann wären die Zelte verschwunden. Dann würden sie wissen wie großzügig die Demokratie in Hong Kong ist.
Kommentar ansehen
05.12.2014 23:16 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...Steuer boykottieren, zeugt vom gesunden Menschenverstand, wenn es nicht gerade propagandistisch angeregt würde...
Kommentar ansehen
06.12.2014 13:58 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hierzulande ist das eine Anstiftung zu einer Straftat. Jetzt können ihn die Behörden ohne Probleme einfach einsperren. Wie dumm kann man denn eigentlich sein?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ronaldo könnte bald heiraten
Donald Trump ernennt Amtseinführungstag zum "National Day of Patriotic Devotion"
Türkei: Bildung - Weg von der Evolutionstheorie, dafür "Lebewesen und die Umwelt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?