05.12.14 12:46 Uhr
 501
 

Costa Concordia-Kapitän: Schiff wegen "Schwerkraft" vorzeitig verlassen

Der Kapitän der havarierten Costa Concordia muss sich derzeit vor Gericht verantworten, weil er die Passagiere im Stich ließ und das Schiff vorzeitig verließ.

Francesco Schettino gab an, ein Opfer der Schwerkraft gewesen zu sein, da dass Schiff sich plötzlich neigte: "Es blieb mir nichts anderes übrig, als mich ins Wasser zu stürzen - was ich möglicherweise besser getan hätte - oder in das Rettungsboot zu springen."

Wäre er an einem anderen Ort des Schiffes gewesen, wäre er selbstverständlich als Letzter gegangen, so der 54-Jährige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schiff, Kapitän, Costa Concordia, Schwerkraft
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2014 13:18 Uhr von quade34
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Man lege ihm einen Strick um den Hals und lasse die Schwerkraft walten.
Kommentar ansehen
05.12.2014 13:20 Uhr von CheesySTP
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
LOL

Ein Luder diese böse, böse Schwerkraft.
Kommentar ansehen
05.12.2014 13:21 Uhr von KaiserackerSK
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aha und wieder aussteigen konnte er dann auch nicht weil er dann wieder das Opfer der Schwerkraft geworden da er nicht mehr aufstehen und das Rettungboot verlassen konnte um wieder seinen Platz neben einem anderen Boot ein zu nehmen.
Ist der Platz direkt neben einem Rettungsboot wirklich der Platz von dem aus der Kapitän eine Evakuierung am besten koordinieren kann?
Kommentar ansehen
05.12.2014 14:36 Uhr von alex070
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der ist nur ein Opfer seiner Handlungen und Lügen ... die Schwerkraft aber ist unschuldig.
Kommentar ansehen
05.12.2014 14:54 Uhr von Holzmichel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch, seinerzeit gin aber durch die Medien das der Kapitän sogar Gepäck (eine Tasche) sowie seinen Computer am Mann dabei hatte. Ist beides mit ihm auch wegen der Schwerkraft von Bord gegangen?
Kommentar ansehen
05.12.2014 15:21 Uhr von alex070
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@3Pac

"Wie würden wir in so einer Situation reagieren? "

Das ist die falsche Frage, wir sind nicht ausgebildete Kapitäne eines Kreuzfahrtschiffes mit der Verantwortung für ein paar hundert Menschen.

Die Küstenwache hat ganz zurecht den für sein Verhalten unter Druck gesetzt in der Hoffnung er besinnt sich und übernimmt die Verantwortung für sein gekentertes Schiff wieder.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?