05.12.14 12:44 Uhr
 82
 

UN-Experten verurteilen Polizeigewalt in den USA gegen farbige Bürger

UN-Menschenrechtsexperten haben kritisiert, dass die US-Behörden zwei weiße Polizisten nicht anklagen, die auf farbige Bürger geschossen haben.

Sie empfanden es als sehr verwunderlich, dass die laut UN-Experten offenkundigen Indizien nicht zu einer Anklage-Erhebung geführt hätten.

Der UN-Sonderberichterstatter Mutuma Ruteere äußerte sich in Genf im Bezug auf Rassismus ähnlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Bürger, UN, Polizeigewalt
Quelle: german.ruvr.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2014 13:02 Uhr von architeutes
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wären die beiden Erschossenen Weiße gewesen stände hier keine News.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
05.12.2014 14:18 Uhr von tutnix
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
wären die beiden erschossenen weiß, wären anklagen erhoben worden.
Kommentar ansehen
05.12.2014 16:03 Uhr von architeutes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@tutnix
Das ist Blödsinn , wird hier ein Migrant bei einen Einsatz verletzt gibt es den Gleichen Bonus , das ganze wird zum Rassismusvorwurf.
Aber der Polizist war ja nicht zum Spaß vor Ort.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?