05.12.14 10:59 Uhr
 290
 

Lampertheim: Sprengsatz wurde unter einer Bahnunterführung gezündet

In Lampertheim haben bislang unbekannte Täter einen Böller mit hoher Sprengkraft unter einer Bahnunterführung hochgehen lassen.

Die Bahnstrecke zwischen Mannheim und Frankfurt konnte deshalb in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag teilweise nicht befahren werden.

Anscheinend war der Böller selbst gefertigt. Einen Anschlag auf die Bahn schließt die Polizei aber nach bisherigen Erkenntnissen aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Böller, Sprengsatz, Bahngleise, Lampertheim
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente
Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2014 11:20 Uhr von ted1405
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
*lächel*

Die Täter haben IN der Unterführung ein tiefes Loch gebuddelt, um dann UNTER der Unterführung den Böller platzen zu lassen!?
:-D

Aber selbst der Quelle ist der Fehler passiert. Neija.

Muss jedenfalls schon ein heftiger Böller gewesen sein, wenn die Bahnstrecke erst mal außer Betrieb genommen wurde. Da kann man froh sein, dass niemand in der direkten Nähe war.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Haben Heterosexuelle, Homosexuelle oder Bisexuelle die meisten Orgasmen?
Chinesischer Fotograf Ren Hang gestorben
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?