05.12.14 10:06 Uhr
 3.422
 

Mit 200.000 Kilometern: Wenn eine S-Klasse zum Golf-Preis zu haben ist

Neu ist die S-Klasse von Mercedes für die meisten unerschwinglich, doch die Preise für das 2013 abgelöste W221er Modell erreichen momentan die Preisregionen, in denen man sonst nur einen Golf bekommt.

Die Fachzeitschrift testete ein solches S-Klasse Exemplar mit Baujahr 2007 und stattlichen 200.000 Kilometern.

Fazit: Lieber etwas mehr für ein gepflegtes Ersthand-Exemplar bezahlen, denn für die angestrebten 15.000 Euro sind meist nur Exemplare ohne Wartungshistorie zu haben. Und Reparaturen oder auch Wartungsstau ziehen bei der S-Klasse meist enorme Werkstattkosten nach sich.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Preis, Golf, S-Klasse
Quelle: autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2014 10:47 Uhr von sps
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Artikel, die bezahlt werden sollen, die sollte hier nicht veröffentlicht werden. Autobild - Eigenwerbung und dann noch die Werbung - sprich den Artikel bezahlen - der normale Bürger sollte auch mal darauf aufmerksam gemacht werden. Durch die Werbeindustrie verdienen die Medien unternehmen sehr viel Geld - auch durch die Totalüberwachung der Leserinnen und Leser - warum dann auch noch die Artikel bezahlen?
Kommentar ansehen
05.12.2014 14:03 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist das Problem bei allen hochwertigeren Fahrzeugen. Wer sich so ein Auto leisten klann, nimmt den entweder Neu oder Maximal als Jahreswagen.

Alle anderen müssen später verramscht werden, um noch wegzugehen. Und meist werden die von Leuten gekauft, die sich den Unterhalt kaum leisten können.

Bei den 70er Jahre-Modellen konnte man die S-Klasse vielleicht noch in Eigenarbeit einigermassen in Schuss halten. Heute ist das durch die Weiterentwicklung und vor allem die ganze Elektronik nicht mehr machbar.
Kommentar ansehen
05.12.2014 20:52 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn eine S-Klasse zum Golf-Preis zu haben ist

Dann warte mal noch ein paar Jährchen, dann sind die noch billiger, weil die Bonzen schon alle zwei, drei Stück haben, und sonst niemand mehr so etwas kaufen kann/will.
Kommentar ansehen
05.12.2014 21:58 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ BastB

Blödsinn.
Es gibt durchaus Menschen die sich den Wertverlust eines solchen Fahrzeuges nicht geben wollen und kaufen sich sowas dann gebraucht.
Kommentar ansehen
06.12.2014 00:04 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Die Leute, die ich kenne, kaufen solche Autos "neu" kurz aus der Portokasse. Und zwar für "sie" und "ihn" getrennt. Wobei für andere Zwecke meistens noch ein BMW neben dem Daimler parkt - für die Einkäufe am Samstagmorgen.
Das sind die Leute die mal kurz entscheiden, ein 5.tes Haus zu kaufen, um es zu vermieten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?