05.12.14 09:23 Uhr
 2.077
 

Neuer Ärger mit WhatsApp, Chats nach Nummernwechsel immer noch zu sehen

Die Nachrichten-App WhatsApp schafft es derzeit nicht aus den Negativschlagzeilen. Nun ist ein neues Problem aufgetaucht, was den Datenschutz der Nutzer betrifft.

Wechselt ein WhatsApp-Benutzer seine Handynummer und diese wird weiter vergeben, kann der neue Besitzer unter Umständen die alten Chatprotokolle lesen. Verschwunden sind diese nach dem Löschen nämlich noch lange nicht.

Um diesem Problem vorzubeugen, kann bei WhatsApp ein Rufnummernwechsel angegeben und das Konto eindeutig mit der neuen Nummer verknüpft werden. Da nur wenige Nutzer diese Funktion kennen, sind Probleme vorprogrammiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Neuer, Ärger, WhatsApp, Nummernwechsel
Quelle: express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2014 09:28 Uhr von darny
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Seitdem der Messenger-Dienst von Facebook übernommen wurde, passiert nur noch Scheiße.
Kommentar ansehen
05.12.2014 09:52 Uhr von nchcom
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin kein Whatsapp Fan und habe seit der Übernahme von FB nur noch Threema. Aber dafür kann WA nun wirklich nichts. Das ist einfach mal Dummheit der Anwender. Ausserdem bekommt der neue Nummernbesitzer nicht alle Nachrichten, sondern nur die, die in der Zeit des Nummernwechsel an diese gesendet wurden, und das ist auch völlig korrekt.

Also nicht versuchen jede Dummheit einem anderen in die Schuhe zu schieben.
Kommentar ansehen
05.12.2014 09:56 Uhr von kbot
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
wie soll denn der neue Nummern-Besitzer an die alten Chat-Protokolle rankommen, wenn die nur auf dem Handy gespeichert werden?

oder kann man jetzt neuerdings alte Chatverläufe herunterladen?
Kommentar ansehen
05.12.2014 10:53 Uhr von Brit2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte bisher - die Chats sind an die Rufnummern der "anderen Seite" gekoppelt. Wenn der neue Besitzer also nun die EINE alte Rufnummer neu übernimmt - kennt der doch die Rufnummern der Bekannten vom Vorgänger gar nicht ...
Kommentar ansehen
05.12.2014 10:54 Uhr von Brit2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oder die gesicherten/gespeicherten Chats werden anders gelagert (Cloud) und können tatsächlich per Restore wieder pauschal abgerufen werden. Habs aber selbst noch nie ausprobiert.
Kommentar ansehen
05.12.2014 11:14 Uhr von mymomo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube es geht eher um Nachrichten, welche zwischen dem letzten Empfang des alten Besitzers und der Inbetriebnahme des neuen Besitzers an die Rufnummer verschickt wurden.

Quasi die Nachrichten, welche bei euch in Whatsapp mit nur einem Haken vermerkt sind, weil sie zwar bei Whatsapp aufm Server angekommen sind, aber eben noch nicht weitergeleitet werden konnten.

Näheres steht ja leider nicht in der Shortnews.

Aber wie einige schon sagten - im Prinzip ein Benutzerfehler.
Kommentar ansehen
05.12.2014 11:21 Uhr von nchcom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@mymomo und blubb42

Genau so ist es, und das scheinen auch einige Leute hier noch immer nicht zu begreifen. Aber trotz eigener Dummheit erst mal auf WA rumprügeln.

Und das werden auch genau die sein, die hier gleich die Minus hageln lassen.

[ nachträglich editiert von nchcom ]
Kommentar ansehen
05.12.2014 12:26 Uhr von nchcom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kritikglobalisierer

Nein

Dann must Du zu einem anderen Anbieter wechseln.(z. B. Threema)

WhatsApp benötigt die Nummern genau wie SMS zur Identifikation.
Kommentar ansehen
05.12.2014 13:00 Uhr von xkaaay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nchcom: ein Nein als Antwort ist so erstmal falsch

@ Kritikglobalisierer: irgendeine Rufnummer benötigst du, dafür reicht jedoch auch eine Festnetznummer. Über BlueStacks zum Beispiel einfach Whatsapp installieren, eine beliebige Rufnummer registrieren (die dir gehört, denn du bekommst eine PIN dorthin) und schon gehts los. Zur Festnetznummer ist zu beachten, dass man sich dann eben von Whatsapp anrufen lassen muss um die PIN zu erhalten.
Kommentar ansehen
05.12.2014 17:45 Uhr von Mauzen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was haben die Chatverläufe da überhaupt auf dem Server zu suchen? Facebook hat doch erst so mit der end-to-end Verschlüsselung geprahlt, und meinte von Anfang an, dass der Datenschutz weiterhin gewährleistet sein würde.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?