05.12.14 09:14 Uhr
 917
 

Der letzte Tag im Opelwerk Bochum, heute ist es soweit

Ein Opel Zafira wird heute das letzte Auto sein, was im Opelwerk Bochum das Förderband verlässt. Dann ist es aus mit der Kultfabrik, die Tore werden geschlossen.

Immerhin ganze 52 Jahre herrschte Fabrikbetrieb im Opelwerk, mehr als 3000 Mitarbeiter sorgten für den reibungslosen Ablauf bei der Fahrzeugproduktion.

Die Schließung ist ein Schlag für alle Opelfreunde, insbesondere aber auch für die Mitarbeiter, denn auf einen Schlag werden mehr als 3000 Menschen arbeitslos. Häufig befinden sie sich im Alter zwischen 50 und 60 und werden es schwer haben, noch einen neuen Job zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tag, Bochum, Arbeitslosigkeit, Opel Zafira
Quelle: bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2014 09:19 Uhr von darny
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Warum schließt man das Opelwerk in Bochum eigentlich?. Und in Rüsselsheim gehen weitere Autos vom Band...
Kommentar ansehen
05.12.2014 09:30 Uhr von Komikerr
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Unserer Wirtschaft gehts gut
Kommentar ansehen
05.12.2014 10:04 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kultfabrik? Na ja.....bitter trotzdem.
Kommentar ansehen
05.12.2014 12:55 Uhr von CrazyWolf1981
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde dann erstmal keinen Zafira holen, wer weiß wie sorgfältig die Mitarbeiter noch arbeiten. Verübeln könnte ich es ihnen nicht. Mal davon ab hätte ich nach dem Ganzen eh kein gutes Gefühl mehr einen Opel zu kaufen, zumal Preis Leistung eh nicht passen finde ich.
Kommentar ansehen
05.12.2014 13:31 Uhr von Botlike
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Borgir: Ja, Kultfabrik. Weiß nicht, wo du herkommst, aber hier bedeutet das wirklich etwas. Das Opelwerk gehört eben nach Bochum wie Herbert Grönemeyer oder die Currywurst ;-)

Was ich aber enorm bitter finde: Da bauen die über 50 Jahre lang ordentliche Autos und müssen am Ende mit nem Zafira aufhören. Das hat wirklich niemand verdient...
Kommentar ansehen
05.12.2014 13:33 Uhr von Holzmichel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und SCHICHT IM SCHACHT!!!
Kommentar ansehen
05.12.2014 13:44 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich musste es dreimal mitmachen, dass der Chef seine Firma gegen die Wand gefahren hat. Ich durfte dreimal einen Konkurs miterleben. Ich habe jedes Mal eine Flasche Sekt danach aufgemacht, denn es kam immer was Besseres nach.
Mit 50 oder knapp 60 ist es natürlich sehr bitter, weil da kein Job mehr nachkommt. Aber letztendlich liegt es am Management, wenn die Autos schlecht laufen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?