04.12.14 20:29 Uhr
 3.217
 

Schweiz: Islam-Propaganda-Video schockt das Land

Der Islamische Zentralrat der Schweiz (IZRS) macht zur Zeit mit einem gewagten Video von sich reden. Das Video erinnert an die Propaganda-Videos des IS. Schon bei den Dreharbeiten hatten besorgte Zeugen die Polizei alarmiert.

In dem Video ist ein vermummter und schwarz gekleideter Mann zu sehen, der eine Fahne mit der Aufschrift "Es gibt keinen Gott außer Allah, und Mohammed ist sein Prophet" schwenkt. Allerdings handelt es sich hier um die weiße Friedensflagge, anders als in den IS-Videos. Dort ist die Flagge schwarz.

Mit dem Video will der IZRS für eine Gleichberechtigung des Islam in der Schweiz werben. Der IZRS steht für den wahhabitisch-salafistischen Islam nach saudi-arabischem Vorbild.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bewerter3000
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Video, Schweiz, Land, Islam, Schock
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2014 20:34 Uhr von Borgir
 
+67 | -6
 
ANZEIGEN
Nur weiter so. Die Schweizer sind in diesen Dingen konsequent bis schmerzfrei und werden den Zentralrat rauswerfen aus dem Land, und das mit Recht.
Kommentar ansehen
04.12.2014 20:42 Uhr von ElChefo
 
+29 | -6
 
ANZEIGEN
...wenn das doch so friedlich ist, wieso ist dann der Gefilmte vermummt wie seine Brüder im Kampf? Was für einen Unterschied macht die Farbe der Flagge, wenn der Verantwortliche ein Krawalltourist mit Lagererfahrung ist?

Augenwischerei. Mehr nicht.
Kommentar ansehen
04.12.2014 20:46 Uhr von Nebelfrost
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
ob die flagge nun weiß oder schwarz ist - in beiden fällen steht religiöser fanatismus dahinter und es macht daher unterm strich keinen wirklichen unterschied.
Kommentar ansehen
04.12.2014 20:47 Uhr von CrazyWolf1981
 
+29 | -5
 
ANZEIGEN
Damit sagen sie aus, dass sie Andersgläubige nicht akzeptieren und respektieren. Und damit wolleen sie um Gleichberechtigung werben? Mit einem Islam nach IS Vorbild. OK macht eh keinen Unterschied, denn friedlich ist kein Ableger dieser Ideologie. Wäre doch aber eine gute Vorlage den Islam in der Schweiz zu verbieten, wenn der Zentralrat sich schon so äußert. Die kriechen eh nicht jedem in den Hintern wie die deutschen Politpfosten.

[ nachträglich editiert von CrazyWolf1981 ]
Kommentar ansehen
04.12.2014 21:14 Uhr von hede74
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Gleichberechtigung des Islams

Genau, wir geben dem Islam die gleichen Rechte, die andere Religionen laut der Scharia in islamischen Ländern haben. Das würde dann folgendes bedeuten:

Wer zum Islam übertritt wird mit dem Tode bestraft.

Männliche Muslime dürfen keine Christinnen mehr heiraten.

Jegliche Art der Werbung für den Islam wird unter Strafe gestellt, es dürfen keine Korane mehr verteilt werden, Mohammed nicht mehr öffentlich gepriesen werden und natürlich dürfen auch keine Moscheen mehr gebaut werden.

Umgekehrt wird das Christentum nämlich genau so laut der Scharia behandelt. Von Atheisten mal ganz zu schweigen, die haben gar keine Rechte, Ungläubige sind absolut wertlos.

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
04.12.2014 21:29 Uhr von Gorli
 
+2 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.12.2014 21:31 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@aberaber - da muss ich Dir mal recht geben - das das noch geschieht.

"Im Jahr 2012 verteilte der IZRS an Informationsständen in den grössten Städten der Schweiz Korane, wie es in Deutschland durch Die Wahre Religion (Vogel/Abou-Nagie) gemacht wurde. Eventuelle Verbindungen zum Kölner Salafisten Ibrahim Abou-Nagie wurden nicht negiert"
Kommentar ansehen
04.12.2014 21:49 Uhr von skipjack
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Wo schocken die eigentlich nicht?

Und dann noch gleichzeitig über fehlende Anerkennung jammern...
Kommentar ansehen
04.12.2014 23:03 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@skipjack - definiere DIE.

@SerienEinzelfall - auch Du weißt anscheinend nicht von wem hier die Rede ist.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
04.12.2014 23:39 Uhr von Stray_Cat
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Werbung für eine Gleichberechtigung des Islam - mittels Vermummter? Sind da etwa auch Gehirne verschwunden wie an anderer Stelle in sn berichtet?
Kommentar ansehen
05.12.2014 10:52 Uhr von Rychveldir
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"Es gibt keinen Gott außer..."

und dann

"... Gleichberechtigung des Islam ..."

Ja, Gleichberechtigung womit denn? Gibt ja nichts sonst... :>

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
06.12.2014 11:19 Uhr von VerSus85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alle sofort eintüten und in den irak verfrachten! Dort kann dieses Pack ihren Traum vom Terror Kalifat Leben!
Immer dieses ach so unterdrückten Muslime! Davbei merken sie nicht einmal mehr das sie selbst längst zum täter geworden sind!

[ nachträglich editiert von VerSus85 ]
Kommentar ansehen
06.12.2014 23:40 Uhr von HackFleisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die werden sowieso vom Verfassungsschutz überwacht, und das mit Recht.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?