04.12.14 17:09 Uhr
 146
 

Berlin: Schlafstörungen bei Murmeltieren - Das Wetter ist zu mild

Wenn es Mitte November erstmals richtig kalt wird, begeben sich einige Tiere in den Winterschlaf. Darunter auch die possierlichen Murmeltiere.

Dieses Jahr leiden die Murmeltiere des Berliner Zoos jedoch unter Schlafstörungen, sie sind immer noch wach und aktiv. Der Grund liegt beim milden Wetter, müde werden die Tiere erst, wenn die Temperaturen beständig unter null Grad liegen.

Der Zoodirektor berichtet, dass derzeit mit UV-Lampen dafür gesorgt wird, dass die Tiere dennoch ihre benötigte Portion Tageslicht und Helligkeit bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Wetter, Murmeltier
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Sexistische Werbung soll verboten werden
Nordkorea: Tourismusbehörde wirbt ausländische Touristen an
Auktion: Mondstaub-Beutel der Apollo-11-Mission soll Millionen bringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2014 17:15 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dann können sie uns ja täglich Grüssen...
Kommentar ansehen
04.12.2014 17:29 Uhr von Schlauschnacker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, ja, der milde Winter.
Bei den Murmeltierarten handelt es sich primär um Bewohner kalter Steppen. In Mitteleuropa sind Murmeltiere im Hochgebirge heimisch; auch in Asien haben sich einige Arten an ein Leben in alpinen Höhen angepasst.
Alle Murmeltiere leben in gemäßigten und arktischen Breiten der Nordhalbkugel und fehlen in wärmeren Regionen.

Berlin ist also nicht unbedingt die natürliche Heimat dieser Tiere und dementsprechend wird auch weniger Winterschlaf gehalten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?