04.12.14 15:30 Uhr
 386
 

Selfie-Trend nervt Deutschland

Das Meinungsforschungsinstitut YouGov befragte im September über Eintausend Erwachsene zum Thema Selfie.

Während mehr als 50 Prozent angaben, schon selbst ein Selfie geschossen zu haben, sind allerdings fast 60 Prozent der Befragten von diesem Trend in den sozialen Netzwerken genervt. Männer und Frauen, Ossis wie Wessis ergeht es dabei gleichermaßen.

Allerdings zeigt sich ein Unterschied im Altersverlauf. Während die Leute ab 45 aufwärts Selfies eher wenig abgewinnen können, sind sie bei jungen Leuten umso beliebter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Trend, Selfie
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2014 15:43 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Selfie-Trend nervt Deutschland

Richtig, schon lange.
Aber man muss ja auch nicht mitmachen....
Kommentar ansehen
04.12.2014 15:59 Uhr von Justus5
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Quatsch-Überschrift.
Es nervt nicht Deutschland, sondern nur diejenigen, die es eben nervt.
Kommentar ansehen
04.12.2014 16:04 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sollense machen...Zeiten und Menschen verändern sich.
Nur weil man es nicht kennt, muss man es ja nicht direkt kacke finden oder?
Jedem das seine also, wir hamm früher auch irgend einen Blödsinn gemacht, dem die Älteren nichts abgewinnen konnten.
Also wayne? Lasst se machen, so lange Dritte nicht mit reingezogen werden...
Ich für meinen Teil finde Selfies auf Parties etc eigentlich ganz gut, früher nannte man das Erinnerungsfotos, die von Dritten für einen geschossen wurden...
Kommentar ansehen
04.12.2014 16:34 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der Schmu2.0
Jedem das seine also, wir hamm früher auch irgend einen Blödsinn gemacht, dem die Älteren nichts abgewinnen konnten.

Wenn die Kids das machen, nervts ja auch nicht, aber wenn sich Erwachsene die Knochen verrenken und vom Steg ins Meer, oder sonstwo runterfallen, und sich die Knochen brechen, naja...
Kommentar ansehen
04.12.2014 17:29 Uhr von eric_mueller87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Rotz von Jungen Leuten" dass ich nicht lache. Schau mal unter http://www.rheinische-geschichte.lvr.de/... dort findest du ein Selfie von Rubens, um 1600. Er brauchte eben Bestätigung
Kommentar ansehen
04.12.2014 19:11 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hä?
Ihr könnt Fotos machen was ihr wollt, solange ihr mir dabei nicht im Weg rumsteht und nicht erwartet dass ich mir den Mist ansehe.
Kommentar ansehen
04.12.2014 20:26 Uhr von brycer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#:
Vollkommen richtig!
Solange die damit keinen anderen belästigen oder störe sie machen was sie wollen.
Nur weil andere sich in ihrem ´Ästhetischen Wohlempfinden´ gestört fühlen muss das aber nicht so sein. ;-)

@TinFoilHead:
Eben! Als Kinder bzw. Jugendliche haben wir mit Sicherheit auch einiges gemacht, was die Erwachsenen damals als totale Sche...e empfunden haben. Und wenn es nur die Musik war, die wir gehört haben (manchmal in einer Lautstärke, dass Papa ins Zimmer gestürzt ist und die Stereoanlage konfisziert hat ;-P ).
Diese Konflikte zwischen den Generationen hat es aber schon immer gegeben und wird es auch weiterhin geben.
Heute sind es Selfies - was morgen kommt wissen wir noch nicht. Lassen wir uns überraschen.

Übrigens wäre uns früher so exzessives Fotografieren auch viel zu teuer gekommen. Da hat jedes Foto noch Geld gekostet, weil die Filme ja nur einmal nutzbar waren.
Heute, in Zeiten der Digitalfotografie, löscht man eben seine Speicherkarte, nachdem man sich die ´brauchbaren´ Bilder gesichert hat und der Spaß kann weiter gehen.
Je nach Kapazität passen ja auch bis zu ein paar hundert oder gar tausend Bilder auf so eine Karte. Und was dann erst auf die Festplatte rüber geschoben werden kann, darüber wollen wir gar nicht reden. ;-P

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
04.12.2014 20:43 Uhr von brycer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachträgliches Edit:
"...Solange die damit keinen anderen belästigen oder störe sie machen was sie wollen..."
soll natürlich heißen:
...Solange die damit keinen anderen belästigen oder stören können sie machen was sie wollen..."
Kommentar ansehen
06.12.2014 00:24 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...Selfies sind nur dann sinnvoll, wenn das Objekt, nicht das Subjekt, im Vordergrund stehen...
Kommentar ansehen
06.12.2014 14:54 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jalapeno.
...Selfies sind Nachrichtenübermittlungen, nur dass sie jetzt Jeder auch ohne jeglicher Inspiration und oft unbedacht in aller Öffentlichkeit macht, oder was haben Columbus und andere die ihre Erlebnisse protokolliert haben denn gemacht? Es ist menschlich.

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
06.12.2014 17:41 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jalapeno.
...ähm, Selfie kommt aus dem englischen von him-self, als Abkürzungsform halt selfie (selfy wäre gramatikalisch nicht ganz richtig)...
...stimmt schon, die Leut rechnen sich selber Orte und Geschehnisse an, als eine Art Strichliste, um es dann abhacken zu können, rein oberflächlich...
Kommentar ansehen
12.12.2014 12:53 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich nervt es vielmehr einen Begriff für etwas zu verwenden, das so belanglos ist, dass es eh jeder schonmal gemacht hat, wenn auch nicht wie heutzutage gleich ins Netz gestellt hat.

Ich war zwar noch ein kleiner Bub, aber ich erinnere mich noch gut an die Zeit, als es noch kein Internet gab. Jedenfalls kein Privates. Irgendwie vermisse ich diese Zeit.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?