04.12.14 13:17 Uhr
 401
 

Blutegel als Therapie gegen Überbein

Als die 37-jährige Ania von ihrer Heilpraktikerin den Tipp bekommt, ihr schmerzendes Überbein mit Blutegeln zu behandeln, ist die junge Frau skeptisch. Doch sie wagt die Therapie und ist erstaunt. Schon wenige Stunden nach der Behandlung hat sie keine schmerzen mehr.

Die Blutegel-Therapie setzt auf den entzündungshemmenden Speichel der Tiere, die sich mit einem kleinen Biss in der Haut festsaugen.

Eingesetzt werden können die natürlichen Helfer bei verschiedenen Krankheiten, darunter Bluthochdruck, Arteriosklerose und sogar Hämorrhoiden. Angeboten wird die Blutegel-Therapie nicht von den Krankenkassen, die Patienten müssen für die Kosten selbst aufkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Therapie, Heilung, Blutegel
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2014 14:01 Uhr von KlötenInNöten
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gegen Hämorrhoiden? Stellt Euch mal vor, Ihr hättet so einen Sauger im Arsch...
Kommentar ansehen
15.12.2014 12:56 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie versorgt man die Kerlchen denn, wenn man sie gerade nicht am Körper hat?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?