04.12.14 13:12 Uhr
 1.940
 

Großbritannien: Uralte Kriegsanleihen werden an das Volk zurückbezahlt

Großbritannien hat angekündigt, seine Schulden aus dem Ersten Weltkrieg zu bezahlen, die ich auf etwa 2,4 Milliarden Euro belaufen.

Das bedeutet, dass man dem Volk diverse uralte Kriegsanleihen zurückbezahlt.

Dies betriftt an die 120.000 Briten und Finanzminister George Osborne bezeichnete den Plan als "guten Deal" für die Steuerzahler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Steuer, Volk
Quelle: n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2014 13:15 Uhr von Mauzen
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist das denn für ein "guter Deal" für Steuerzahler?
Jeder der damals solche Anleihen gekauft hat ist inzwischen tot. Ein Großteil der Dokumente ist wahrscheinlich längst verloren, unterm Strich ist es also eher ein guter Deal für die Staatskasse.
Kommentar ansehen
04.12.2014 21:46 Uhr von Rongen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
zinsen, inflationsausgleich ? macht da noch 2 Nullen an die 2,4 dann kommen wir in realistische Bereiche

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?