04.12.14 12:45 Uhr
 278
 

Fußball: Französischer Ex-Star wünscht sich, Deutschland hätte sein Land besetzt

Der ehemalige französische Fußball-Star Emmanuel Petit ist nicht gut auf seine Heimat zu sprechen.

Petit ist sauer, dass man Thierry Henry immer noch vorwirft, ein entscheidendes Tor für Frankreich durch ein Handspiel eingeleitet zu haben. Dies hält Petit für verlogen.

"Manchmal denke ich, dass es uns Franzosen besser gehen würde, wenn uns Deutschland damals (während des Zweiten Weltkrieges, Anm. d. Red.) besetzt hätte und uns nun führen würde", so Petit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Deutschland, Star, Ex, Land
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eishockey: US-Spieler Sidney Crosby schneidet Gegner mit Schlag Finger ab
Fußball: Hooligans stürmen Rasen und verprügeln Spieler von italienischem Klub
Fußball: Pep Guardiola verbietet Süßigkeiten auf gesamtem Vereinsgelände

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2014 12:54 Uhr von quade34
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich könnte mir andere Länder mit deutscher Führung vorstellen, aber Frankreich nie. Na und Britanien schon gleich garnicht.
Kommentar ansehen
05.12.2014 07:31 Uhr von Nothung
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Uns Deutschen würde es auch besser gehen, wenn Angela Merkel Frankreich statt Deutschland führen würde .

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?