04.12.14 11:25 Uhr
 193
 

Nach Betrugsvorwürfen: Christine Haderthauer soll auch Steuern hinterzogen haben

Gegen die ehemalige bayerische Ministerin Christine Haderthauer wird derzeit wegen Betrugs in der so genannten Modellauto-Affäre ermittelt (ShortNews berichtete).

Doch nun gibt es noch mehr Vorwürfe, denn die CSU-Politikerin soll auch Steuern hinterzogen haben.

Durch Umwege soll sie Gewinne aus der Firma auf das Konto ihrer Mutter transferiert und so verschleiert haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Steuer, Vorwurf, Christine Haderthauer
Quelle: sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2014 11:27 Uhr von Katerle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das zeigt mal wieder
die meisten der politiker sind keine vorbilder und viele davon haben dreck am stecken
Kommentar ansehen
04.12.2014 11:31 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das nächste BAUERNopfer, und der Begriff passt auch hier wie die Faust aufs Auge!

Warum Bauernopfer?
Würde man solche Dinge in D rigoros verfolgen, säße in Kürze die komplette "Elite", die politische, die wirtschaftliche, die sich aus Reichtum selber als "Elite" fühlenden Individuen hinter Gittern, wir müssten neue Knäste bauen ohne Ende.

Aber Hoeneß, Haderthauer, Schwarzer und Co sind ja schonmal ein kleiner, zwar schwacher, zur Vortäuschung von Justiz in D benutzer, aber doch ein Anfang.
Kommentar ansehen
04.12.2014 11:54 Uhr von Ligruesi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frau hat halt den CSU-Spirit (aka jede Menge kriminelle Energie)
Kommentar ansehen
04.12.2014 12:38 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LOL!

Gerade gehört, was die dazu gesagt hat. Sie hat Paulchen Panther(wer denkt da schon an die NSU in D...) zitiert:

Heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage!
ROFLMAO

Sie hat da was verwechselt, ihr Stecher der letzten Nacht meinte heute Morgen, als er den Fleck im Bett sah:

Und hast du heute deine Tage, ich komm wieder , keine Frage!
Kommentar ansehen
04.12.2014 13:48 Uhr von DieNachdenkliche
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch in der CSU kein Skandal. Ihr leuchtend grosses Vorbild Franz-Josef Strauß ist doch auch nicht als Multimillionär gestorben, weil er Ministerpräsident von Bayern war. Von was träumen die eigentlich Nachts?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?