04.12.14 11:03 Uhr
 1.770
 

DNA-Analyse von Richard III.: Im Königshaus gab es einige Kuckuckskinder

Nachdem man 2012 unter einem Parkplatz in Leicester die Überreste von König Richard III. fand, analysieren Forscher dessen DNA (ShortNews berichtete).

Sie fanden nun heraus, dass es im Königshaus einige untergeschobenen Kuckuckskinder gab.

Das heißt, es muss zumindest ein nicht legitimer Nachkomme den englischen Thron innegehabt haben.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: DNA, Analyse, Königshaus, DNA-Analyse
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2014 12:23 Uhr von maxyking
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
gibt es immer noch " Prinz Harry "
Kommentar ansehen
04.12.2014 18:17 Uhr von Schoengeist
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Bierente
Wieso schreibst Du Reitlehrer in Anführungsstrichen?
Er hat Diana doch beigebracht, wie man richtig auf ihm reitet. :-D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?