04.12.14 09:57 Uhr
 1.418
 

"BahnCard" der deutschen Bahn soll in bisheriger Form eingestellt werden

Am 10. Dezember findet bei der deutschen Bahn eine Bahn-Aufsichtsratssitzung statt. Wie der Nachrichtensender des Hessischen Rundfunks "hr-info" erfahren habe, soll die "BahnCard" in ihrer bisherigen Form abgeschafft werden.

Grund dafür sollen Minusgeschäfte im Fernverkehr sein, hieß es. Nur noch Vielfahrer oder Großkunden erhalten Rabatte für die Zugfahrt. Jeder "BahnCard"-Kunde erhalte ein "Kundenkonto", aber nicht jeder Rabatte.

Von der neuen Einnahmequelle ist das Ziel, weitere Nachtzüge sowie "unwirtschaftliche Zuglinien" bereit zu stellen. Eine Bahnsprecherin konnte am Donnerstagmorgen keine Stellung auf den Bericht beziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darny
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, Form, BahnCard
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2014 10:10 Uhr von opheltes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Grund dafür sollen Minusgeschäfte im Fernverkehr sein, hieß es."

Daher finde ich in der Infrastruktur eine vollstaendige Privatisierung einen drastischen Fehler. Denn es ist naemlich ein Geschaeft und diese koennen kaputt gehen...

Versucht einfach die DB zu meiden wenn es geht, denn eine Abhaengigkeit von einem Geschaeft kann sehr boese enden, wenn dieses Geschaeft ploetzlich nicht mehr gibt.

Es wird immer schlimmer;)

[ nachträglich editiert von opheltes ]
Kommentar ansehen
04.12.2014 10:24 Uhr von Sir.Locke
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.12.2014 11:28 Uhr von Werner36
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Neue Konkurrenz durch Fernbusse und andere Dienstleister, völlig klar, die bösen BahnCard Kunden sind Schuld.

[ nachträglich editiert von Werner36 ]
Kommentar ansehen
04.12.2014 12:48 Uhr von telemi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hihih. schafft euch nur noch weiter ab....
Kommentar ansehen
04.12.2014 13:17 Uhr von bigpapa
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die haben schon einmal versucht die Bahncard abzuschaffen. Das ging damals voll in die berühmte Hose.

Fakt ist. Die werden die NIE abschaffen, sondern einfach ihre Preiskalkulation anpassen.

Ich geben jeden Kunden 99% Rabatt wenn er das will. Ich korrigieren dann halt nur meine Preisliste :)

Deshalb wusste ich auch ohne den Link von Sir.Locke das das eine Falschmeldung ist. TROTZDEM DANKE. das meine Gefühl bestätigt wurde.

Allein schon wenn man bedenkt das die Bahn sogar Bahn-Card für 3 Monate verschenkt. (Siehe aktuelle Werbung).

Gruß


BIGPAPA
Kommentar ansehen
04.12.2014 14:29 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bahn ist ein wichtiger Teil der deutschen Infrastruktur.
Der Irrsinn liegt darin, dass dies in Privathand ist und wirtschaftlich arbeiten muss. Warum müssen wichtige Teile der Infrastruktur wie Züge, Autoverkehr, Flüge, Internet gewinnbringend sein? Die Bahn sollte ein Staatsbetrieb sein.
Kommentar ansehen
04.12.2014 20:18 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Versteh ich nicht ganz. Die Bahn gibt X % Rabatt auf ihren Fahrpreis. (kostet Geld) Durch die Neuordnung soll jetzt mehr Geld rein kommen (soll mehr bringen), damit unwirtschaftliche Strecken betrieben werden können (kostet Geld)? Häh?

Ich glaub, da wäre die Variante: günstige Fahrpreise für Alle doch gleich besser?!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?