04.12.14 08:48 Uhr
 1.960
 

USA: Zweijähriges Kind missbraucht - Mutter filmte die Tat

Eine 25-jährige Mutter wurde in den USA von einer Richterin verurteilt, weil sie ihren zweijährigen Sohn missbrauchte und die Tat per Video festhielt.

Zudem hat sie das aufgenommene Video an ihren Liebhaber gesendet, dieser ist ihr Halbbruder. Die Täterin hatte allerdings noch einen Lebensgefährten, dieser fand entsprechendes Videomaterial auf ihrem PC und alarmierte kurzerhand die Polizei.

Trotz intensiver Reuebekundungen verurteilte das Gericht die 25-jährige Mutter zur Höchststrafe von sieben Jahren und verhängte zudem ein absolutes Kontaktverbot zwischen Mutter und Sohn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Kind, Mutter, Tat
Quelle: express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2014 08:52 Uhr von SpankyHam
 
+0 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.12.2014 09:19 Uhr von hede74
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was mich wundert ist, dass 7 Jahre angeblich die Höchststrafe ist. Das ist ja weniger als bei uns. da sind es 10 Jahre für Kindesmissbrauch. In anderen Bundesstaaten sind die Strafen doch viel höher, vor einiger Zeit wurde ein Deutscher zu 18 Jahren verurteilt, obwohl dieser auf Ermittler auf den Leim ging und es gar nicht erst zum Missbrauch kam:

http://www.faz.net/...

Nicht falsch verstehen, nicht das ich dem Sack diese Strafe nicht gönne, mich wundern halt nur die 7 Jahre.
Kommentar ansehen
04.12.2014 09:26 Uhr von darny
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Eckelhaft. Ich könnte die Frau ankotzen.
Kommentar ansehen
04.12.2014 10:31 Uhr von superhuber
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Es ist natürlich immer traurig wenn eine Familie zerstört wird. Natürlich muss in einem solchen Fall eine Strafe sein, da es sich um eine nicht geringfügige Straftat handelt. Dennoch denke ich sollten Resozialisierung und Schutz der Familie im Vordergrund stehen. Eine Bewährungsstrafe mit Therapieauflagen sowie gemeinnützige Arbeit hätten vllt. auch ausgereicht.
Kommentar ansehen
04.12.2014 12:25 Uhr von VerSus85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sich die Kommentar von @superhuber in anderen Threads durchliest, stellt man schnell fest das er ein ziemlicher Pedo ist.
Bei dir ist Hopfen und Malz verlohren!
Kommentar ansehen
04.12.2014 12:26 Uhr von GulMacet
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@superhuber

...wie jetzt Familie ?

Ihr Liebhaber ist ihr Halbbruder. Inzest.
Verbreitung von Kinderpron.
Ein Lebensgefährte, der auch noch im Haus ist.

GottseiDank ist der Junge da raus !
Kommentar ansehen
04.12.2014 16:53 Uhr von superhuber
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@VerSus85


Halte dich mit solchen Behauptungen zurück! Es gibt bei Shortnews eine Netiquette.

Ich habe außerdem bereits auch hier angemerkt, dass es sich zurecht um eine Straftat handelt. Jedoch bin ich sowohl hier, als auch in anderen Fällen nicht an sinnloser hasserfüllter Rache interessiert und habe auch keine Folter- und Mordfantasien wie viele andere – SONDERN – denke, dass es sinnvollere Strafen gibt.

Resozialisierung sollte, sofern die Allgemeinheit nicht gefährdet ist, stets die oberste Priorität haben und nicht Rache.
Kommentar ansehen
04.12.2014 19:04 Uhr von hede74
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@superhuber

Und das sagt ein Anhänger von Scientology! Wo man für Kritik und schlechte Leistung in Straflager kommt. Schwerstarbeit bis zum Umfallen, Sprechverbot, mangelhaftes Essen und schlafen in Kellerlöchern, so sieht "Resozialisierung" bei deinem Verein aus und das für Menschen, die nichts getan haben. Aber Kinderschänder sollen möglichst gar nicht in den Knast. Heißt dann wohl, Leute die nicht genug für Scientology einnehmen oder es wagen Dinge zu hinterfragen sind für dich schlimmer als Kinderschänder. Ach so bei Scientology gibt es ja keine Kinder, nur Thetane in kleine Körpern. Daher müssen bei euch ja schon Kinder mehr arbeiten als normale Erwachsene.
Kommentar ansehen
04.12.2014 23:38 Uhr von superhuber
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@hede74

Es geht hier nicht um Scientology. Ich bitte darum beim Thema zu bleiben.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?