04.12.14 08:43 Uhr
 730
 

Nach Schlaganfall gelähmt: Chinesischer Mann füttert Mund zu Mund seine Ehefrau

Seit elf Jahren füttert ein Mann aus China seine Frau von Mund zu Mund. Er kaut die Nahrung vor und gibt diese in den Mund seiner Frau weiter.

Im Jahr 2003 erlitt seine Ehefrau einen Schlaganfall und ist seither gelähmt. Weil die Ärzte im Krankenhaus seiner Frau nur noch wenige Monate zu leben gaben, nahm Zhang Changshans sie mit nach Hause. Dabei erlernte der Chinese traditionelle Massagegriffe, damit dies seiner Frau zu Gute kommt.

Die Geschichte verbreitete sich schnell durch den Bericht der Seite "sina.com". Die Leser waren emotional angetan von dem liebevollen Ehemann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darny
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Ehefrau, Schlaganfall, Mund
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2014 09:44 Uhr von UN.Psycho
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@newsleser54:

1. Man füttert Tiere und Menschen: http://www.duden.de/...
2. Wenn sie nicht kauen kann, kann sie es nicht einspeicheln, die Nahrung würde, würde sie diese püriert zugeführt bekommen, also ohne die notwendigen Enzyme des Speichels, nicht ausreichend zersetzt werden und ihren angeschlagenen Körper womöglich unnötig belasten. Da das Paar offenbar an der Armutsgrenze lebt, ist das manuelle Zuführen der Enzyme zur Nahrung offensichtlich finanziell nicht möglich.

[ nachträglich editiert von UN.Psycho ]
Kommentar ansehen
04.12.2014 11:24 Uhr von Phyra
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was fuer ein schlechter ausdruck O_o
Kommentar ansehen
04.12.2014 14:05 Uhr von LuCiD
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
sau

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?