04.12.14 08:43 Uhr
 729
 

Nach Schlaganfall gelähmt: Chinesischer Mann füttert Mund zu Mund seine Ehefrau

Seit elf Jahren füttert ein Mann aus China seine Frau von Mund zu Mund. Er kaut die Nahrung vor und gibt diese in den Mund seiner Frau weiter.

Im Jahr 2003 erlitt seine Ehefrau einen Schlaganfall und ist seither gelähmt. Weil die Ärzte im Krankenhaus seiner Frau nur noch wenige Monate zu leben gaben, nahm Zhang Changshans sie mit nach Hause. Dabei erlernte der Chinese traditionelle Massagegriffe, damit dies seiner Frau zu Gute kommt.

Die Geschichte verbreitete sich schnell durch den Bericht der Seite "sina.com". Die Leser waren emotional angetan von dem liebevollen Ehemann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darny
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Ehefrau, Schlaganfall, Mund
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her