03.12.14 17:26 Uhr
 966
 

Fußball: Jürgen Klopp erwartet für Freitag Borusssia Dortmunds "High Noon"

Borussia Dortmund ist derzeit Tabellenletzter der Bundesliga und Trainer Jürgen Klopp weiß, was der nächste Spieltag bringt.

"Am Freitag ist für uns High Noon. Da müssen wir zeigen, was wir draufhaben", so der 47-Jährige.

Dann trifft Dortmund auf 1899 Hoffenheim und man erwartet eine Trendwende und einen Befreiungsschlag für die Mannschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Freitag, Jürgen Klopp
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp stellt sich hinter Rooney - Früher tranken Stars wie "Teufel"
Fußball: Jürgen Klopp beschließt Gehaltsobergrenze für Nachwuchsfußballer
Fußball: Jürgen Klopp will mit 60 Jahren nicht mehr als Trainer arbeiten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2014 17:37 Uhr von Fowel
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
dem seine Fresse möchte ich sehen, wenn se wieder eine auf die Latz bekommen :-))

Freu mich jetzt schon!
Kommentar ansehen
03.12.2014 18:53 Uhr von Lornsen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der freie Fall ist eine ziemlich haltlose Geschichte. Das macht den Dortmundern so schnell keiner nach.
Kommentar ansehen
03.12.2014 19:18 Uhr von Klassenfeind
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Nach den Kommentaren zu Urteilen, scheint es hier keine Dortmund-Fans zu geben..,eher welche von Bayern, die Dortmund das Sterben leicht machen wollen..

Merkt euch eines...Dortmund stirbt nicht so leicht,wie ihr alle denkt !!!

Der Tag wird kommen !!!!

Und Dortmund kommt zurück..und Bayern erstickt an seinen Einkäufen..hoffentlich...
Kommentar ansehen
03.12.2014 20:04 Uhr von Lornsen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Klassenfeind: so würde ich auch reagieren, wenn man mein St. Pauli anpi**en würde.
Kommentar ansehen
03.12.2014 20:05 Uhr von derNameIstProgramm
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind
"Nach den Kommentaren zu Urteilen, scheint es hier keine Dortmund-Fans zu geben"

Ich weiss nicht ob es hier großartig BVB Fans gibt. Einige behaupten das von sich, aber die sieht man meistens nur in Bayern News wo sie rumpöbeln. In BVB News, gerade in Krisenzeiten, sieht man von diesen normalerweise gar nichts.

Was heisst schon sterben. Der BVB wird früher oder später wieder da unten rauskommen, und sich bis Ende der Saison ins Mittelfeld spielen. Soviel ist alleine anhand der Qualität der Einzelspieler zu erwarten. Wenn die Konkurrenz weiterhin so wenig konstant spielt ist vielleicht auch noch was europäisches drinnen. Aber dafür muss die Wende noch in der Hinrunde kommen.
Kommentar ansehen
03.12.2014 20:29 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also schießen die sich mal wieder aus der Krise? Zum dritten oder vierten mal diese Saison was?

Wenn High Noon ist lieber Klopp, dann schauen wir mal wer genauer zielen kann ;-)
Kommentar ansehen
03.12.2014 20:29 Uhr von keckboxer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@derNameIst...

"In BVB News, gerade in Krisenzeiten, sieht man von diesen normalerweise gar nichts."

Auf mich bezogen liegt das an den hier sehr gut vertretenen dampfplaudernden Bayernfans, die sich nach den erfolgreichen Jahren des BvB ihren Frust endlich von der Seele schreiben können. Das ist ok. Macht mich nicht weniger zum BvB-Fan :)

Ist übrigens nicht auf dich bezogen.

Für alle Anderen sehr epfehlenswert: Fritz Eckenga - Hiergeblieben
http://www.wdr2.de/...
Kommentar ansehen
04.12.2014 01:29 Uhr von 1Beamy1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Dortmund wird wieder aufstehen und im nächsten Jahr angreifen (wenn auch nicht die Bayern). Noch ist der Rückstand, selbst auf Platz 4, nicht zu groß und die Mannschaft hat das Potenzial, außer Bayern jeden schlagen zu können. Ich denke, nach der Winterpause wird es besser laufen.

Aber der Verein hat die letzten Jahre gut genutzt, um sich wirtschaftlich neu aufzustellen. Dafür gebührt Ihnen großes Lob. Wichtig wird sein, den Abstand auf die Plätze, welche für internationale Wetbewerbe Qualifizieren, bis zur Winterpase nicht zu groß werden zu lassen, dann kann man die Saison noch retten.
Kommentar ansehen
04.12.2014 02:07 Uhr von borussenflut
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn man überlegt, wie Dortmund seinerzeit
trotz Schulden in der 1.Liga bleiben konnte,
kann man jetzt nur hoffen das sie absteigen
und somit wieder Gerechtigkeit einzieht.
Kommentar ansehen
04.12.2014 03:01 Uhr von ghostinside
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach spielen die jetzt Mittag?
Kommentar ansehen
04.12.2014 08:04 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@keckboxer
Ich hatte damit gar nicht dich gemeint :)

Ein wenig sticheln etc. gehört schon zum Fan-Sein dazu, das mache ich ja auch hin und wieder. Mir ging es eher um die Figuren, die sich selbst als BVB Fans bezeichnen, aber so gut wie nie in BVB News kommentieren. Meistens kommentiere diese nur Bayern News.

Ich denke dass diese Personen nicht wirklich BVB Fans sind. Sollte der BVB jetzt weniger erfolgreich bleiben und Wolfsburg der neue mehrjährige Konkurrent sein, dann werden aus diesen Figuren hier ganz schnell Wolfsburg Fans.
Kommentar ansehen
04.12.2014 16:10 Uhr von Frambach2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin die Letzte auf Erden, die mit gehässiger Schadenfreude noch zusätzlich Salz in die Wunde streuen will ( "meine Jungs" sorgen derzeit schließlich auch für wenig Freude...) aber High Noon gegen Hoffe, wird in Hose gehen lieber Kloppo...Und das sage ich nicht, weil mich Dortmund ( gegen den HSV, gegen Hannover gegen Paderborn) mit grausamem Dilettantismus um meinen perfekten Wettschein gebracht hat, das sage ich auf tiefer Entschlossenheit und Gewissheit. Finger weg, an alle die auf den BVB setzen wollen!!!!
Kommentar ansehen
04.12.2014 22:11 Uhr von keckboxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derNameIst

Habe ich auch so schon verstanden. Mittlerweile merkt man im Ticketshop shon eine Änderung. habe selbst gegen Hoffenheim zwar nur Karten auf der Nord bekommen, aber gegen VW und Augsburg sind noch Restkarten da.

Hat immerhin 13 Spieltage gedauert :)

Wobei Wolfsburg Fan, das ist schon hart.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp stellt sich hinter Rooney - Früher tranken Stars wie "Teufel"
Fußball: Jürgen Klopp beschließt Gehaltsobergrenze für Nachwuchsfußballer
Fußball: Jürgen Klopp will mit 60 Jahren nicht mehr als Trainer arbeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?