03.12.14 16:43 Uhr
 549
 

Österreich: Frau drehte zwei Pornofilme in Kirche - Urteil erwartet

In Österreich sorgen zwei Pornofilme für Aufsehen. Dabei geht es nicht um die Filme selbst, sondern wo diese gedreht wurden. Eine 30-jährige Frau hatte in den Sommermonaten Juni oder Juli 2013, einen Pornofilm in einer Kirche gedreht. Im Mai 2014 folgte der nächste Porno-Dreh.

Beide Filme veröffentlichte sie bei Facebook. Unter anderem war eine Befriedigung der Frau mit einem Vibrator und einem Kreuz an einem Rosenkranz zu sehen. Das Landgericht Linz urteilt am kommenden Donnerstag über den Fall.

Sollte der Richter die Meinung der Staatsanwaltschaft vertreten, so drohen der Frau im schlimmsten Fall bis zu sechs Jahre Haft. Sie wollte auf sich als Porno-Darstellerin aufmerksam machen, war die Begründung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darny
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau,