03.12.14 16:30 Uhr
 128
 

Feuerwehr in Essen muss eingeklemmten Igel aus einem Zaun befreien

Ein Igel hat wohl einer Anwohnerin im Essener Stadtteil Freisenbruch sein Leben zu verdanken. Sie entdeckte am frühen Mittwochmorgen den eingeklemmten Igel in einem Stahlmattenzaun und rief die Feuerwehr um Hilfe.

Mit einem Bolzenschneider rückten die Rettungskräfte an und befreiten den Igel. Ein Feuerwehrsprecher sagte: "Für den stacheligen kleinen Kerl eine aussichtslose Lage. Am Vorwärtskommen hinderte ihn sein Hinterteil, zurück ging es wegen seiner Stacheln aber auch nicht".

Die Frau versicherte der Feuerwehr, den geretteten Igel ins Tierheim zubringen, was nach Informationen der Feuerwehr geschah. In den nächsten Tagen soll er wieder frei in die Natur gelassen werden, da er fit sei und genügend Gewicht habe, hieß es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darny
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Essen, Feuerwehr, Zaun, Igel
Quelle: derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?