03.12.14 16:27 Uhr
 152
 

Intendant Tom Buhrow will, dass Öffentlich-Rechtliche "sinnvoll schrumpfen"

Über den Auftrag der Öffentlich-Rechtlichen wird seit langem debattiert, denn was sollen ARD, ZDF & Co. über die Grundversorgung hinaus noch anbieten?

WDR-Intendant Tom Buhrow möchte eine neue Strategie fahren und einen gesellschaftlichen Dialog anzetteln, was die Sender leisten sollen und was dies wert ist.

Die Öffentlich-Rechtlichen müssten dabei "als Erstes beweisen, dass wir uns aus eigener Kraft reformieren können. Und reden wir nicht drum herum: Reformieren heißt auch - sinnvoll schrumpfen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Intendant, Öffentlich-Rechtliche, schrumpfen, Öffentlich
Quelle: huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2014 16:34 Uhr von ar1234
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird auch Zeit. Viel zu viele Sender und zu ödes Programm. Für die GEZ-Gebühren könnte man weitaus besseres auf den Bildschirm bekommen.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
03.12.2014 16:35 Uhr von der_robert
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
[...]über die Grundversorgung hinaus[...]

Hab ich was verpasst ... mir ist so als ob die damit noch gar nicht angefangen haben ...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?