03.12.14 15:50 Uhr
 629
 

Berlin: 19-Jährige sollte zwangsverheiratet werden - Sie war schon kurz vor dem Abflug

Sicherheitsbediensteten fiel am Flughafen Berlin-Tegel am vergangenen Montag eine junge Frau auf, welche plötzlich in Tränen ausbrach. Sie hatte ein Flugticket über Istanbul nach Bangladesch.

Wie sich herausstellte, sollte sie in ihrer Heimat mit einem ihr fremden Mann zwangsverheiratet werden. Um sie gefügig zu machen, wurde sie dafür von ihren Verwandten in Deutschland körperlich misshandelt und eingeschüchtert.

Die junge Frau befindet sich nun in einer geschützten Einrichtung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, kurz, Abflug
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2014 15:54 Uhr von Sarkast
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Kein Respekt vor der Kultur unserer lieben Mitbürger.....
Ich sag den Grünen Bescheid.
Kommentar ansehen
03.12.2014 15:58 Uhr von quade34
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
Die junge Frau braucht eine neue Identität, sonst fällt sie einem Ehrenritual zum Opfer. Der Islam ist furchtbar.
Kommentar ansehen
03.12.2014 15:59 Uhr von Borgir
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Täterfamilie sofort ausweisen, fertig. Dann überlegen sich die nächsten das vielleicht nochmal.
Kommentar ansehen
03.12.2014 16:20 Uhr von Big-E305
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
meine fresse lernt zu unterscheiden, KULTUR eines Landes ist nicht gleich die RELIGION. Die zwangsheirat eines Sohnes oder Tochter ist strikt verboten!

“Wenn einer von euch seine Tochter verheiraten möchte, so muss er sie um ihre Erlaubnis bitten.” (Sunan al-Aqwal wa al-Af’al Nr. 44652)

„Wir sind eindeutig gegen die Zwangsehe. Der Prophet selbst hat eine solche Ehe annulliert. Wir meinen, durch Zwang kann man ein solches Verhältnis nicht begründen. Wenn die Traditionen dazu führen, so ist das nicht gutzuheißen.“
(faz.net, 12.04.2009) - ZDM
Kommentar ansehen
04.12.2014 00:20 Uhr von Big-E305
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@bastB
ok, von wo stammt dann dieser kulturelle brauch, sein kind zu verheiraten? Von der Religion bestimmt nicht, da wird es nämlich als sünde gesehen und ist verboten. Die menschen leben seit 1500 Jahren mit der Religion, aber die kultur und bräuche haben die gesellschaft weit mehr als die 1500 jahre geprägt. wir sind nicht seit 2014 jahren auf diesem planeten, wie manche glauben. ich halte religionen echt wie so eine art mittelalterliches gesetzbuch, dass dir den rechten weg in der gesellschaft zeigen soll. ansich eine gute sache doch es wird immer für andere zwecke missbraucht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?