03.12.14 15:38 Uhr
 969
 

Verwirrung um Atomunfall in der Ukraine: Bundesregierung dementiert

Es weckte jüngste Erinnerungen an die Atomkatastrophe 1986 von Tschernobyl, als am Mittwochmittag die Eilmeldung über den angeblich stattgefundenen schweren Atomunfall im größten europäischen Atomkraftwerk "Saporischschja" ganz Europa schockierte.

Nach einem Bericht vom Bundesumweltministerium habe es gar keinen Atomunfall gegeben. Es habe vor wenigen Tagen im nicht nuklearen Bereich, des Atomkraftwerks gebrannt. Dies teilte ein Sprecher mit, der bei der Gesellschaft für Reaktorsicherheit in Kiew arbeitet.

Den stattgefundenen Atomunfall konnte auch das Auswärtige Amt in Berlin nicht bestätigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darny
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ukraine, Bundesregierung, Verwirrung, Atomunfall
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2014 15:43 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"ganz Europa schockierte."

davon hab ich irgendwie garnix mitbekommen und das obwohl ich viel nachrichten lese lol

[ nachträglich editiert von TragischerEinzelfall ]
Kommentar ansehen
03.12.2014 15:45 Uhr von Stray_Cat
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hoffen wir das Beste

die Menschen in der Ukraine sind schon gebeutelt genug
Kommentar ansehen
03.12.2014 17:20 Uhr von KissArmy666
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
alles klein reden.. vermutlich haben es die ukrainischen Nazis extra gemacht.. umd noch mehr Kohle aus der EU, ehh aus Deutschland zubekommen.. selbst das ist dieser Geldgeilen Regierung alle mal wert..
Kommentar ansehen
03.12.2014 18:51 Uhr von Trallala2
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Para_shut

"unsere regierung ist genauso verlogen wie alle anderen regierungen auch ..."

Was soll die Regierung sagen? Wenn ein Wärterhäuschen in einem AKW abfackelt, muss es keine Atomkatastrophe sein. Selbst in einem AKW gibt es kritische und unkritische Bereiche.
Kommentar ansehen
03.12.2014 21:47 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon komisch, auf der einen Seite wissen die Leute immer alles ganz genau über Dinge von denen sie keine Ahnung haben, und auf er anderen Seite wissen sie nix oder garnix, oder nur etwas aber eigentlich nicht wirklich was, aber doch ein wenig, aber nix genaues!
Kommentar ansehen
03.12.2014 22:05 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wollte unsere Regierung nichts dazu sagen, oder wusste sie wirklich nichts davon?
Kommentar ansehen
04.12.2014 01:59 Uhr von borussenflut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Bundesregierung dementiert,
könnte glatt was wahres dran sein.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?