03.12.14 15:32 Uhr
 74
 

Italien: Staatspräsident Napolitano von Intrigen genervt und will zurücktreten

Der italienische Staatspräsident Giorgio Napolitano ist offenbar seines Amtes müde und kündigte an, zurücktreten zu wollen.

Der 89-Jährige ist genervt von den Intrigen in der Politik. Napolitani gilt als einer der wenigen Politiker in Italien, der über Parteigrenzen hinaus ein hohes Ansehen genießt.

Der verurteilte Ex-Premier Silvio Berlusconi ist von der Aussicht wenig begeistert, denn er erhoffte sich eine Begnadigung von Napolitano.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Rücktritt, Staatspräsident
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Erdogan unterstellt Bundesregierung "große politische Verantwortungslosigkeit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2014 15:41 Uhr von Sarkast
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mit 89 schon in Rente?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?