03.12.14 15:23 Uhr
 201
 

Einbeck: Frau wärmte sich mit Fön auf und steckte ihr Bett in Brand

Eine Idee um die Kälte zu vertreiben endete für eine 55-jährige Frau mit einem gewaltigen Schrecken. Sie hatte einen laufenden Fön unter ihre Bettdecke mitgenommen, damit dieser sie schnell wärmt.

Durch das angenehme Gefühl wurde sie träge und müde, schlief schließlich ein. Erwacht ist sie erst wieder, als an ihrer Matratze ein Schwelbrand entstanden war.

Sie schaffte es allerdings das Feuer zu löschen und überlebte bis auf eine kleinere Verletzung im Handbereich unbeschadet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Brand, Bett, Fön
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2014 15:27 Uhr von Naikon
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wie kann man bei dem Geräusch einschlafen? lol
Selbst unter der Decke.

Blöd blöd Frau...
Kommentar ansehen
03.12.2014 16:07 Uhr von Sarkast
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Soll sie nächstes Mal lieber einen Vibrator mit unter die Bettdecke nehmen, ist auch ein angenehmes Gefühl und weniger gefährlich.
Kommentar ansehen
03.12.2014 18:34 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Habs gerade ausprobiert. Ist echt geil ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?